Skip to main content

Keine Trainerdiskussion beim 1. FC Köln: Alle stehen hinter Peter Stöger

Beim 1. FC Köln findet auch nach der Niederlage am vergangenen Spieltag gegen Hoffenheim offensichtlich keine Trainerdiskussion statt. Das stellte Torhüter Timo Horn gegenüber dem „kicker“ klar: „Dass die Situation so ist, wie sie ist, liegt zuallerletzt am Trainer.“ Und auch die Führungsebene des Vereins steht weiterhin zum Coach. „Es gibt keine Diskussionen um Peter Stöger. Jetzt wird 14 Tage konzentriert gearbeitet und dann greifen wir gegen Mainz wieder an“, so Geschäftsführer Alexander Wehrle. Gegenüber der „Bild am Sonntag“ sagte er auch: „Nur, wenn Peter selbst merkt, dass er die Mannschaft nicht mehr erreicht, oder wenn die Mannschaft den Glauben ans Trainerteam verliert, dann hätten wir eine neue Situation. Aber das ist nicht so.“

Schlusslicht mit zwei Punkten aus elf Spielen

Der 1. FC Köln steht weiterhin mit nur zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, und das nach elf Spieltagen. Außerdem ist das Torverhältnis das schlechteste der Liga: 4:22. Nur Bremen erzielte genau so wenig Treffer wie die Rheinländer, mehr Gegentreffer allerdings kassierte keine Mannschaft. Acht Punkte beträgt jetzt der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X