Skip to main content

Kickers Offenbach geht Kooperation mit Eventim ein

Kickers Offenbach

Foto: Imago/Sepp Spiegl

Drei Tage vor dem Saisonstart gegen SV Elversberg verkündete Kickers Offenbach auf der Homepage alle wichtigen Informationen bezüglich der vorgenommenen Verbesserungen im Kartenverkauf. Die wichtigste betrifft den Vorverkauf: Dieser wird von nun an über den Dienstleister Eventim abgewickelt.

Karten im Vorverkauf nun günstiger als an der Tageskasse

Der Drittplatzierte der letztjährigen Regionalligasaison erhofft sich von dem Deal mit Eventim eine signifikante Steigerung des Zuschauerschnittes von zuletzt 6.200. Das stark vernetzte Unternehmen stellt dafür seine Vertriebswege zu Verfügung, die bereits ins Klub-System integriert wurden. Darüber hinaus hat der Klub die bislang gültige Preisstruktur an die neuen Begebenheiten angepasst. So erhöht sich der Preis für Eintrittskarten an der Tageskasse um einen Euro. Lediglich Kindertickets sind von dieser Regelung ausgenommen. Dafür werden die Kosten für Karten aus dem Vorverkauf um jene Summe gesenkt, sodass diese nun die günstigere Alternative darstellen. Allerdings war der Pressemitteilung auch zu entnehmen, dass in der frischgebackenen Partnerschaft noch nicht alles rund läuft: So steht die Option, die über die Hotline oder Online erworbenen Tickets zu Hause auszudrucken gegenwärtig nicht zur Verfügung.

Kickers Offenbach schließt sich europäischem Marktführer im Bereich Ticketvertrieb an

Die CTS Eventim verfolgt den Vertrieb von Eintrittskarten für Konzerte und Sportereignisse bereits seit Jahrzehnten äußerst erfolgreich und zeichnete sich unter anderem für den Kartenvorverkauf zur WM 2006 verantwortlich. Die Kommanditgesellschaft mit Hauptsitz in München hat sich mittlerweile auch im Ausland etabliert und hatte zuletzt einen Umsatz von 830 Mio. Euro zu verzeichnen. Diesen erzielt sie mit ihrem dichten Netz von 20.000 Vorverkaufsstellen, bei denen jährlich über 100 Mio. Karten bestellt werden. So geht Eventim mittlerweile dazu über, eigene Konzerte zu promoten, bezieht seine Haupteinnahmequelle allerdings noch immer aus Kooperationen, wie der mit Kickers Offenbach. Schließlich erhält der Dienstleister, für jede über sein Netzwerk verkaufte Karte, einen festgelegten Prozentsatz des Erlöses. Da Eventim nicht an der Börse notiert ist, ist das Unternehmen auch nicht verpflichtet, seine Bilanzen zu veröffentlichen. So kann über die Höhe der Provisionen nur spekuliert werden: Schätzungen gehen davon aus, dass Eventim etwa 10% des Verkaufserlöses einbehält.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X