Skip to main content

Kickers Offenbach wollen morgen in Freiburg Serie fortsetzen

Am Dienstag sind die Offenbacher Kickers in Freiburg zu Gast, es geht gegen die U23 der Breisgauer. Gespielt wird im Möslestadion – ein Nachholspiel, dass für die Gäste allerdings einige Unannehmlichkeiten mit sich bringen wird. Denn die Partie ist bereits für 17:00 Uhr angesetzt, da es in der Spielstätte an Flutlicht mangelt. Daher werden es nur sehr wenige Anhänger der Hessen nach Freiburg schaffen – ansonsten hätte es wohl Heimspielatmosphäre gegeben. Denn die Stimmung bei den Offenbachern könnte nach den drei Siegen hintereinander kaum besser sein – vor allem, wegen der Ergebnisse. Es gab ein 5:2 gegen Hoffenheim II sowie ein 7:0 gegen den FSV Frankfurt, zwischendurch ein 1:0 bei Hessen Dreieich.

Mannschaft verliert die Bodenhaftung nicht

Die Partie gegen Frankfurt wurde live im Fernsehen übertragen, was Geschäftsführer Christopher Fiori besonders freut: „Wir haben live im Fernsehen ein Spiel nach Maß abgeliefert, das man selten sieht. Das hat uns insgesamt gut getan.“ Eine Wiederholung wäre wünschenswert. „Aber erst mal müssen wir in Freiburg etwas mitnehmen.“ Und das nächste Heimspiel gegen Saarbrücken wird ebenfalls im Fernsehen zu sehen sein. Das sei „schön“, so Trainer Daniel Steuernagel, doch erst einmal liege der Fokus auf dem Spiel in Freiburg. „Wenn nur ein Spieler nicht konzentriert ist, ist das schon zu viel“, warnt er, betont jedoch auch: „Ich glaube nicht, dass Saarbrücken bereits ein Thema sein wird.“ Dass die Mannschaft angesichts des 7:0 abhebt und die Bodenhaftung verliert, glaubt der Coach nicht – denn das war nach dem 5:2 gegen Hoffenheim ebenfalls nicht der Fall.

In Freiburg Spiel vor leeren Rängen?

Was die Stimmung angeht, so wird es jedoch ein starkes Kontrastprogramm zu den letzten Auftritten geben. Mittelstürmer Jake Hirst, der in der vergangenen Saison noch beim Achtligisten Bad Nauheim unterwegs gewesen ist, scherzt: „Ich bin so geringe Kulissen ohnehin noch gewohnt“ und verspricht: „Wir spielen auch für die Fans, die zu Hause bleiben müssen.“

Mannschaftskapitän Kirchhoff wieder fit

Die Kickers können morgen wieder mit Mannschaftskapitän Benjamin Kirchhoff planen, der nach einer kleinen Operation wieder fit ist. Doch Ihab Darwiche fällt mit einer Muskelverletzung aus, Marko Ferukoski ist angeschlagen. „Ich erwarte ein interessantes und spannendes Spiel. Die Freiburger haben ebenso wie wir eine Miniserie mit drei Siegen hingelegt. Wer eine Spitzenmannschaft sein will, muss das aber auf Strecke bestätigen“, so Steuernagel.

Bewerte diesen Beitrag
# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

100 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X