Skip to main content

Klatschpresse mus 220.000 Euro an Jogi Löw zahlen

Glatter Erfolg für Bundestrainer Jogi Löw. Der auf dem Spielfeld so erfolgreiche Badener hat nun auch neben dem Spielfeld einen großen Sieg errungen. 220.000 Euro Schadensersatz muss ein Verlag nun an ihn zahlen, da er im Rahmen der Trennung von seiner Ehefrau unzulässig berichtet hatte. Das Landgericht Köln ging damit sogar über die Forderung von Löw selbst hinaus, der 120.000 Euro veranschlagt hatte. Sieg auf breiter Front und sogar noch mehr erhalten als gewünscht. Das ist dann auch eine Nachricht wert, die über die Klatschpresse hinaus Beachtung findet. Insgesamt 11 rechtswidrige Artikel waren das Thema der Auseinandersetzung, die auch noch mit 24 Fotos von Paparazzi illustriert waren, also ebenfalls Fotos, die ohne Kenntnis und Willen von Jogi Löw entstanden waren.

Trennung von Ehefrau war Thema in der Klatschpresse

Löws Privatsphäre sei sowohl in Bezug auf die Bilder als auch inhaltlich unzulässig verletzt worden. Er hatte seine Frau so gut wie nie zu öffentlichen Anlässe mitgenommen, sie selbst stand überhaupt nicht in der Öffentlichkeit und auch für keine Interviews zur Verfügung. Insofern war sie keine Person des öffentlichen Lebens und es hätte nicht so ausführlich über die erfolgte Trennung der beiden berichtet werden dürfen.

Urteil ist öffentlich einsehbar

Das Landgericht Köln veröffentlichte das Urteil auf seiner Seite, das auch für andere, ähnlich gelagerte Fälle der Klatschpresse richtungsweisend sein dürfte. Jogi Löw hat stets sein Privatleben aus der Öffentlichkeit herausgehalten. Das dürfte ihm in Zukunft einfacher gelingen und andere Einrichtungen mit ähnlichen Motivation wie dieser Verlag sie hat, zusätzlich abschrecken.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X