Skip to main content

Klubs aus der 3. Liga bekräftigen Forderungen in Sachen Regionalliga-Reform

3. Liga

Foto: imago/Picture Point

Der Kampf um die Regionalliga-Reform im deutschen Fußball geht kräftig weiter. Denn wie nun deutlich geworden ist, setzen die Teams aus der 3. Liga auf ihre Forderungen. Die Drittligisten werden demnach nicht von ihren Forderungen abrücken.

Teams der 3. Liga wollen an Forderungen zur Regionalliga-Reform festhalten

Dies wurde nun nach einem Treffen in Frankfurt bekannt. Dabei trafen sich die Teams der 3. Liga mit DFB-Präsident Reinhard Grindel und anderen Vertretern des DFB in Frankfurt am Main. Hierbei bekräftigten die Vereine das Festhalten an ihren Forderungen im Dauerstreit um die Reform der Regionalliga. Demnach soll die vierte Liga auf vier Staffeln reduziert werden. Darüber hinaus gab es sogar einen weiteren Vorschlag der Drittligisten. Denn die Vertreter der Teams aus der 3. Liga brachten nun sogar die Einführung einer zweigleisigen vierten Liga ins Gespräch. Dazu sagte Michael Schwetje, der Geschäftsführer von Fortuna Köln und Mitglied des Vereinssprecherkreises:

“Die dauerhafte Beibehaltung von vier Abstiegsplätzen macht nur Sinn, wenn die Absteiger aus der 3. Liga die Gewährleistung haben, dass sie als Meister wieder direkt zurückkehren würden.”

Endgültige Regelung muss bis 2019 ausgearbeitet werden

Nachdem die 3. Liga gegründet worden war, stiegen in den ersten zehn Spieljahren jeweils drei Mannschaften ab. Doch in der laufenden und der kommenden Spielzeit im deutschen Fußball gibt es eine Übergangsregelung. Demnach steigen in den Spielzeiten 2018/2019 und 2019/2020 jeweils vier Mannschaften aus der 3. Liga ab. Bis dann soll aber eine Regionalliga-Reform ausgearbeitet sein. Dazu sollen die Landes- und Regionalverbände bis zum 15. April des kommenden Jahres einen konkreten Reformvorschlag vorlegen. Beim DFB-Bundestag im Jahr 2019 im Herbst soll dann eine endgültige Entscheidung fallen, wie der Auf- und Abstieg 3. Liga/Regionalliga ab der Saison 2020/2021 geregelt wird.

Klubs aus der 3. Liga bekräftigen Forderungen in Sachen Regionalliga-Reform
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

98 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X