Skip to main content

Kommt nach Mario Gomez auch Sami Khedira zurück zum VfB Stuttgart?

Foto: Sami Khedira/Fussball.com


Der aufregendste Wintertransfer in der Bundesliga ist sicherlich die Rückkehr von Mario Gomez zum VfB Stuttgart. Für den Torjäger ist es ein Comeback zum Verein seiner Anfänge: Bei den Schwaben begann der 32-jährige seine Profikarriere, wurde in der Saison 2006/07 mit dem VfB Stuttgart deutscher Meister. Bei seiner Rückkehr im kommenden Jahr wird es ein Wiedersehen mit Christian Gentner und Andreas Beck geben, die ebenfalls in der Meistersaison schon hier spielen und den Weg zurückgefunden haben. Thomas Hitzlsperger durfte 2007 auch die Meisterschale hochhalten, sitzt inzwischen im Präsidium und hatte schon im vergangenen Sommer die Rückkehr einiger Veteranen angekündigt.

Auch Khedira will nach Stuttgart zurück

„Es ist schon so, dass wir solche Themen auf dem Schirm haben. Wir wissen, welche Vorzüge es hat, Spieler zu holen, die den Verein schon kennen. Das wägen wir alles ab“, sagte Hitzlsperger damals bei t-online.de. „Aber Spieler wie Sami Khedira und Mario Gomez sind bei ihren Klubs unter Vertrag und erfolgreich.“ Khedira hatte schon vorher gemeint, dass sein Karriereende ihn wieder zurück zum VfB führen würden. „Stuttgart ist mein Herzensklub“, sagte der Weltmeister in einem Interview der italienischen Zeitung La Repubblica. „In Zukunft werde ich zurückkehren, um ihnen zu helfen, vielleicht in einer anderen Rolle.“ Kehrt also auch Khedira bald nach Stuttgart zurück?

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Kommentare


Herbert Gühring Rosenfeld 26. Dezember 2017 18:54 um 18:54

So langsam bekommt der Kader ein Gesicht, versucht die Leispieler zu halten, noch einen neuen Stürmer vor allem alles mit Hannes Wolf besprechen, 17 Punkte in der Vorrunde sind doch ausbaufähig,
Das Strafstoß schießen muß dringend geübt werden, München hätte einen Punkt dalassen müssen, auch in Mainz hätte man Millionen verdienen können mit dem Elfer.
Alles weitere im Trainingslager verbessern und so weiter spielen , dann wird es gut, bitte keine Hektic mit Gomez kommt die Ruhe zurück. Terodde wirds verkraften können, eher bei Ginzcek großes ?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X