Skip to main content

Kroos kontert Ballack-Kritik und stellt sich hinter den Bundestrainer

Toni Kroos

Foto: imago/Andreas Gora

Während der Pressekonferenz des DFB vor dem anstehenden Spiel gegen die Niederlande war auch die Kritik von Michael Ballack an Bundestrainer Joachim Löw ein Thema. Ballack hatte sich gegenüber der deutschen Welle geäußert:

„Ich war wie viele andere Leute auch überrascht, dass er seinen Job behalten hat. Manchmal funktioniert es einfach nicht mehr, wenn jemand so lange mit einer Mannschaft zusammen ist wie er.“

Toni Kroos sagte während der Pressekonferenz: „Es gibt immer verschiedene Ansichten. Die einen sagen, dass es nach großen Erfolgen der Moment ist, abzutreten. Die anderen sagen, dass es nach einem schlechten Moment nicht mehr weitergeht. Natürlich kann es bei einem Trainer nach so vielen Jahren auch gut sein, neue Reize zu haben. Aber die neuen Reize können ja auch manchmal vom gleichen Trainer kommen, wenn er sich hinterfragt und ich glaube, dass er das getan hat. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Jogi Löw die Kurve kriegen.“

„Vielleicht hätte Ballack es dann übernehmen wollen…“

Kroos wurde sogar ein wenig sarkastisch und meinte: „Michael Ballack ist jetzt der Meinung, dass es einen Wechsel hätte geben sollen. Vielleicht hätte er es dann übernehmen wollen… Weiß ich nicht. Ich glaube, dass es gut ist, dass Jogi Löw über viele Jahre auch bewiesen hat, dass er auch bereit ist, sich selbst weiterzuentwickeln. Mein erstes Länderspiel war 2010. Ich hab gesehen, wie er sich als Trainer entwickelt hat. Das ging stetig nach oben. Sein Training, seine Ansprachen und von der taktischen Einstellung der Mannschaft das ist er heute auf einem ganz anderen Niveau als 2010. Das ist positiv. Andere müssen entscheiden, ob es nach so einem Misserfolg weitergeht oder nicht. Ich finde, dass er die Chance absolut verdient hat zu zeigen, auch durch die vielen Erfolge, dass er sich auch jetzt weiterentwickelt und mit dieser Situation klarkommt.“

Keine falsche Bescheidenheit bei Kroos

Was die anstehenden Spiele angeht meint Kroos: „Die Partien klingen gut im Ohr. Wir peilen sechs Punkte an.“ Kroos wird auch gefragt, ob angesichts des WM-Debakels nicht ein wenig mehr Bescheidenheit notwendig wäre. Dazu der Star von Real Madrid: „Nein. Da ändern auch drei Spiele bei der WM nichts dran, was wir uns jahrelang aufgebaut haben.“

Kroos kontert Ballack-Kritik und stellt sich hinter den Bundestrainer
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

95 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X