Skip to main content

Kurioses Eigentor: Fankaty Dabo von Vitesse Arnheim trifft aus 40 Metern Entfernung ins eigene Tor

Es kommt ohnehin nicht vor, dass Verteidiger aus 40 Metern Entfernung mit einem tollen Schuss ein Tor erzielen. Aber genau das schaffte Rechtsverteidiger Fankaty Dabo von Vitesse Arnheim am gestrigen Sonntag beim FC Groningen. Ein fantastischer Treffer und noch dazu hübsch anzusehen. Freuen konnten sich allerdings die Gegner, denn leider traf Dabo in der 59. Minute beim Stande von 1:0 für Arnheim nur das eigene Tor. Es war wohl als Rückgabe geplant, doch der Engländer, der vom FC Chelsea ausgeliehen ist, traf den Ball so gut, dass das Spielgerät sich erst auf Höhe der Latte ins Netzt senkte. „Ich dachte, der Ball würde herunterkommen, aber er blieb einfach in der Luft“, sagte der Schlussmann Jeroen Houwen, der sein Debut im Tor gab.

Foto: Imago/Pro Shots

Dabo will am Donnerstag in der Europa League wieder alles geben

„Ich habe mich bei der Mannschaft entschuldigt, weil der FC Groningen nach diesem Fehler wieder ins Spiel kam“, sagte Dabo anschließend zu „telefot“. Am Ende verloren die Gäste klar mit 2:4, Groningen nahm das Eigentor zum Anlass, richtig loszulegen. Dabo will sich allerdings von seinem Missgeschick nicht unterkriegen lassen: „Ich weiß auch, dass das ein Teil des Fußballs ist. Ich muss das schnell vergessen, denn am Donnerstag wird es in der Europa League ein schweres Spiel gegen Lazio geben, und dann will ich wieder zurück.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X