Skip to main content

Kylian Mbappé: Offenbar doch keine Einigung zwischen AS Monaco und PSG

Zunächst schien es so, als habe Kylian Mbappé längst bei Real Madrid unterschrieben. Doch letztendlich wiesen sich die vielen Spekulationen und Gerüchte bislang als nicht stichhaltig nach. Nun hieß es gestern, dass sich der FC Paris St.-Germain und der AS Monaco über einen Wechsel des 18-jährigen Ausnahmestürmers geeinigt hätten. Doch recht zeitnah folgte nun das Dementi hierfür.

Foto: charnsitr / Shutterstock.com

Le Parisien, BeIN Sports und indirekt PSG bestätigen, dass Mbappé nicht wechseln wird

Denn die Le Parisien in Frankreich berichtet nun unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld des AS Monaco, dass es eben keine Einigung zwischen beiden Klubs geben soll. Demnach liegt wohl noch nicht einmal ein Angebot für Mbappé vor. Zudem folgte auch eine Art inoffizielle Bestätigung von PSG. Denn der arabische Sender BeIN Sports vermeldete auf seinem Twitter Kanal, dass PSG den Stürmer noch nicht verpflichtet habe. Dieser TV-Kanal, der unter anderem in Spanien La Liga Spiele und internationalen Fußball zeigt, hat einen gewissen Nasser Al Khelaifi als Präsidenten und Generaldirektor. Bekanntlich ist Nasser Al Khelaifi aber auch PSG-Boss…

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X