Skip to main content

Lasogga nach Katar



Es ist die Zeit der Transfers. Manche Wechsel überraschen. Ein Beispiel für eine solche Überraschung ist die Meldung, dass Pierre Michelle Lasogga, dessen Vertrag beim Zweitligisten Hamburger SV nicht verlängert wurde, für drei Jahre nach Katar geht. Lasogga ist ein sehr gutes Beispiel für einen Spieler, der vor allem für sein hohes Gehalt bekannt geworden ist. Aber das ist nicht seine Schuld. Genau genommen ist es der Verdienst seiner Mutter, die ihn managt.

Lasogga zieht es in die Wüste

Der 27 Jahre alte Stürmer, der mit seinem bisherigen Verein den Aufstieg in die Bundesliga verpasst hat, wechselt zum Club Al Arabi. Die Tendenz schien nach England zu gehen. Im Grunde überraschte die Entwicklung nicht, da Lasogga von seiner Mutter und Managerin in den letzten Jahren so manchen unglaublich guten Vertrag vermittelt bekommen hat, wenn man objektiv sein Können betrachtet. Und wo wird viel Geld gezahlt? Im arabischen Raum. Dass ein Wechsel nach Katar erfahrungsgemäß für die Karriere nicht förderlich ist und dass ein Spieler im Alter von 27 Jahren normalerweise an die Karriere nicht an das Geld denkt, darf in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben.

Pierre Michel Lasogga wechselt nach Katar. – Foto: PAimage

Die Zeit beim Hamburger SV

Von Hertha BSC Berlin wechselte Pierre Michelle Lasogga im Jahr 2013 zuerst für ein Jahr auf Leihbasis nach Hamburg. Ein Jahr später wurde er für eine hohe Millionensumme gekauft. Und er wurde mit einem Vertrag ausgestattet, der in mehrerlei Hinsicht seinesgleichen sucht. Angeblich verdiente der Stürmer 4 Millionen Euro im Jahr – auch in der letzten Saison in der zweiten Liga. In dieser Klasse war niemals ein Spieler teurer. Üblich ist, dass in den Verträgen bei einem Abstieg das Gehalt verringert wird. Die Managerin hat es anders ausgehandelt und der damalige Sportchef Dietmar Beiersdorfer hat es genehmigt.

Ein Paradebeispiel

Es handelt sich bei Pierre Michel Lasogga um ein Paradebeispiel für die Vorgehensweise der Hamburger, die letztlich zum Abstieg und auch dazu führte, dass die Mannschaft nicht wieder aufgestiegen ist. In 98 Begegnungen in der Bundesliga kam der Stürmer auf 26 Treffer. Abgestiegen ist er offiziell nicht mit seinem letzten Club, da er nach England ausgeliehen war, zu Leeds United. In der vergangenen Saison lief er 27 Mal in der zweiten Liga auf und erzielte 13 Tore. Früh in der Saison wollten einige Fans ihn übrigens in die Nationalmannschaft loben. Auch das ist typisch HSV.


Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

100 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X