Skip to main content

Laut Santos-Präsident: FC Bayern & BVB bieten für Rodrygo

Real Madrid und der FC Barcelona haben im Werben um Rodrygo namhafte Konkurrenz aus der Bundesliga. Denn auch die beiden deutschen Schwergewichte FC Bayern und Borussia Dortmund sollen das 17-jährige Sturmjuwel aus Brasilien vom FC Santos auf der Liste haben. Das teilte zumindest Klub-Präsident Jose Carlos Peres mit. Bei „ESPN“ wird der Vereinsboss mit einer entsprechenden Aussage zitiert: „Es liegen Angebote auf dem Tisch, die wir uns alles angeschaut haben. Wir können nicht über die Höhe sprechen, aber das Management hat entschieden, dass wir nur verkaufen, wenn die Klausel aktiviert wird und wir nicht reagieren können. Dazu raten wir den interessierten Vereinen. Real Madrid, Barcelona, Borussia Dortmund, Paris Saint-Germain, Bayern… Es gibt viele.

Real Madrid scheitert mit 45 Mio.-Offerte für Rodrygo

Rodrygo trumpft in der noch jungen Saison der brasilianischen Serie A gehörig auf und hat in den ersten neun Partien fünf Tore erzielt und zwei Treffer vorbereitet. Um den Shootingstar aus Santos loszueisen, solle Real Madrid erst letzte Woche ein Mega-Angebot in Höhe von 45 Millionen Euro eingereicht haben, wie brasilianische Medien berichteten. Wohl zu wenig, denn die vertraglich festgeschriebene Ablöse für den 1,73 Meter großen Rechtsfuß, soll sich angeblich auf 50 Millionen Euro belaufen. „Alle haben auf unsere Antwort gewartet und sie heute bekommen. Real Madrid hat noch nicht darauf reagiert, aber wir warten“, egänzte Santos-Präsident Peres weiter.

Wird Rodrygo neuer Bundesliga-Rekordtransfer?

Rodrygo wird vornehmlich auf dem linken Flügel eingesetzt, kann aber auch auf der gegenüberliegenden Außenbahn sowie als Mittelstürmer auflaufen. Der Vertrag des Shootingstars ist noch bis 2022 befristet, allerdings dürfte der Teenager schon zeitnah den Sprung nach Übersee wagen. Anfang Januar wird Rodrygo volljährig.

Sollten Bayern München oder Borussia Dortmund gewillt sein, die Ausstiegsklausel des Ausnahmetalents zu aktivieren, wäre Rodrygo der teuerste Zugang eines Bundesligisten der Geschichte. Bislang hält Julian Draxler den Rekord, der 2015 für 43 Millionen Euro ligaintern vom FC Schalke zum VfL Wolfsburg gewechselt war.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X