Skip to main content

Leicester City: Drei Bundesligisten haben Ron-Robert Zieler auf dem Zettel

Für Ron-Robert Zieler läuft es bei Leicester City alles andere als nach Plan. Als der Torwart im Sommer beim englischen Meister anheuerte, sollte der Sprung zum Stammkeeper folgen, doch derzeit muss sich der Deutsche hinter Kasper Schmeichel mit der Rolle der Nummer zwei anfreunden. Gleich drei Bundesligisten verfolgen die Situation von Zieler mit Argusaugen und könnten im Bedarfsfall mit einer Offerte um die Ecke kommen.

Zieler bei Bayer Leverkusen, HSV und Wolfsburg im Gespräch

Auch wenn Ron-Robert Zieler in Leicester unter Vertrag steht, ist er längst nicht aus dem Radar einiger Bundesligisten verschwunden. Nach Informationen von ‘transfermarkt.de’ soll der 28-Jährigen das Interesse von Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg und dem Hamburger SV geweckt haben. Die Teams wollen aber erst eine Transferoffensive starten, wenn bei ihnen auf der Torwart-Position Handlungsbedarf bestünde.

Vor allem bei Bayer Leverkusen könnte sich dieser anbahnen. Denn beim Werksklub ist es weiter in der Schwebe, ob Bernd Leno über die Saison hinaus im Rheinland bleibt. Leno soll weiter Thema bei Real Madrid sein. Und wenn, wonach es aktuell aussieht, Bayer 04 den Europapokal verpasst, könnte der DFB-Keeper einen Vereinswechsel anstreben. Beim Hamburger SV läuft hingegen der Vertrag von Routinier Rene Adler aus. Die Rothosen stellen zwar eine Verlängerung in Aussicht, dabei müsste Adler aber angeblich Gehaltseinbußen zustimmen und auf die Hälfe seines aktuellen Salärs verzichten.

Zieler kann sich „Rückkehr nach Deutschland vorstellen“

Für Ron-Robert Zieler ist das Kapitel Bundesliga längst nicht geschlossen: „Natürlich kann ich mir irgendwann mal wieder eine Rückkehr nach Deutschland vorstellen. Aber wann das sein wird, weiß ich nicht. Aktuell konzentriere ich mich wirklich nur auf Leicester. Wenn ich in dieser wichtigen Phase gebraucht werde, will ich parat sein – physisch und psychisch. Alles andere könnte ich mir selbst nicht verzeihen.“

Mit dem Status der Nummer zwei kann sich der Ex-Hannoveraner nur schwer anfreunden „Natürlich habe ich den Ehrgeiz und den Anspruch an mich selbst, zu spielen.“ Seinen letzten Einsatz für die Foxes bestritt Zieler Mitte Dezember im Rahmen des 16. Spieltags der Premier League gegen den AFC Bournemouth (0:1). Trotz seines Reservisten-Daseins hegt der sechsmalige Nationalspieler aber noch keine akuten Wechselgedanken. „Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt, um sich größere Gedanken über meine Zukunft zu machen. Momentan konzentriere ich mich voll auf Leicester. Wir wollen unsere gemeinsamen Ziele in dieser Saison erreichen.“

Nichtsdestotrotz hofft Zieler auf mehr Einsatzzeiten. In der laufenden Saison stand er bislang in neun von 32 Ligaspielen zwischen den Pfosten und kassierte dabei 16 Gegentore. Nur einmal konnte er zu Null spielen. Bei Leicester City, die vor der Saison 3,50 Millionen Euro Ablöse für Zieler an Hannover 96 überwiesen, hat er noch einen Vertrag bis 2020.
Foto:360b / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X