Skip to main content

Leipzig in Porto ohne Stefan Ilsanker, Einsatz von Naby Keita noch nicht sicher

Wenn RB Leipzig heute Abend beim FC Porto antritt, dann sollte die Mannschaft möglichst drei Punkte holen, um die Chancen auf das Erreichen des Achtelfinales zu wahren. Die Sachsen stehen nach einem Unentschieden, einer Niederlage und einem Sieg derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz der Gruppe G und würden sich mit einem Sieg mit einem Vorsprung von sieben Punkten vor dem FC Porto befinden. Trainer Ralph Hasenhüttl kann dabei nicht zwingend auf Naby Keita zählen: Der Spieler hat noch immer Probleme mit dem Schienbein, sein Einsatz entscheidet sich daher sehr kurzfristig. Stefan Ilsanker laboriert noch an seinem Zehenbruch und wird in Porto sicher nicht dabei sein.

Foto: Imago/Thomas Bielefeld

Hasenhüttl verlangt bessere Leistungen als in Istanbul

Der Coach weiß natürlich, was in Porto für seine Mannschaft auf dem Spiel steht: „Wenn wir in der Champions League überwintern wollen, sollten wir in Porto etwas Zählbares mitnehmen. Uns ist allen klar, dass ein Sieg ein Riesen-Schritt in diese Richtung wäre. Wir müssen in Porto besser spielen als in Istanbul und dürfen nicht erst aufwachen, wenn wir in Rückstand sind. Stattdessen müssen wir von Anfang an dagegenhalten, weil der Gegner sofort versuchen wird, ein Tor zu schießen.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X