Skip to main content

Leonardo Bittencourt wird 1. FC Köln verlassen

Foto: Leonardo Bittencourt/Imago/Moritz Müller

Bereits vor Tagen wurde Leonardo Bittencourt vom 1. FC Köln mit der TSG 1899 Hoffenheim in Verbindung gebracht. Dass der 24-jährige den schon feststehenden Absteiger der Fußball-Bundesliga verlassen wird, scheint nun endgültig klar zu sein. Denn der Sport-Geschäftsführer der Domstädter, Armin Veh, hat diesbezüglich nämlich klare Stellung bezogen.

Armin Veh geht von Abschied von Leonardo Bittencourt aus

Veh rechnet nicht mit einem Verbleib von Bittencourt. Der Sport-Geschäftsführer sagte:

“Ich bin ihm nicht böse, wenn er uns verlässt. Er wird uns wahrscheinlich verlassen, weil er Angebote vorliegen hat. Damit müssen wir leben.”

Neben den Kraichgauern sollen übrigens auch der AS Monaco und Tottenham Hotspur Interesse am Linksaußen haben. Der 57-jährige ehemalige Meistertrainer des VfB Stuttgart sagte, wechselwillige Spieler müssten bis Ende Mai erklären, ob sie von ihren Ausstiegsklauseln Gebrauch machen.

Veh: Sofortiger Wiederaufstieg ist das Ziel

Zugleich äußerte sich Armin Veh auch zum Ziel in der kommenden Saison der 2. Fußball-Bundesliga:

“Wir wollen sofort wieder hoch.”

Während der 1. FC Köln dabei also wohl auf Leonardo Bittencourt und vermutlich auch auf Osako verzichten muss, hatten sich zuvor bekanntlich gleich zwei feste Größen der Rheinländer für einen Verbleib entschieden. Denn sowohl Nationalspieler Jonas Hector als auch Torwart Timo Horn werden dem neuen Trainer Markus Anfang zur Verfügung stehen. Köln steht seit dem vergangenen Samstag als Absteiger fest, nachdem ein dramatisches Spiel beim SC Freiburg mit 2:3 verloren wurde.

Leonardo Bittencourt seit 2015 beim 1. FC Köln

Leonardo Bittencourt, Sohn des einstigen Bundesligaprofis Franklin Bittencourt, kickt seit 2015 beim 1. FC Köln. Die Rheinländer verpflichteten den Linksaußen vor drei Jahren für 2,5 Millionen Euro. Dafür war der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler bei Hannover 96, Borussia Dortmund und dem FC Energie Cottbus aktiv. In Cottbus durchlief Bittencourt auch sämtliche Jugendmannschaften. Für den 1. FC Köln bestritt der 24-jährige in der laufenden Saison 27 Pflichtspiele, wobei er sechs Tore erzielte und fünf weitere vorbereitete.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X