Skip to main content

Leroy Sané wäre fast beim BVB gelandet, verrät David Wagner?

Im vergangenen Sommer kam Leroy Sané vom FC Schalke zu Manchester City, was den Knappen eine vereinsinterne Rekordsumme von 50 Millionen Euro einbrachte. Fünf Jahre vorher hatte der FC Schalke den damals noch 15-jährigen aus der Bayer 04 Leverkusen Jugend nach Gelsenkirchen zurückgeholt. Dort war er vorher zwischen 2005 und 2008 im Nachwuchs tätig. David Wagner, derzeit Trainer beim englischen Zweitligisten Huddersfield Town und ehemaliger Co-Trainer von Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund, verriet den „Manchester Evening News“ nun, dass es auch ebenso gut ganz anders hätte laufen können. Als Verantwortlicher Assistenztrainer lenkte er die Aufmerksamkeit seines Chefs bereits frühzeitig auf Sané.

Wagner machte Klopp auf Sané aufmerksam

„Ich kenne ihn schon lange. Es war Teil meines Jobs, die größten Talente Deutschlands Jürgen zu präsentieren. Ich habe ihn auf Sané aufmerksam gemacht, aber er hat bei Schalke unterschrieben“, so Wagner. Inzwischen ist der 21-jährige bei den Citizens angekommen. Zum Beginn der Saison kam er, auch verletzungsbedingt, meistens nur als Ersatzspieler zum Einsatz, inzwischen stand der in den vergangenen vier Ligaspielen für Manchester City in der Startelf und spielte stets 90 Minuten durch. „Wir dürfen nicht vergessen, wie jung er noch ist. Er ist immer noch ein Talent und kein fertiger Spieler. Was er bisher gezeigt hat, ist außergewöhnlich“, so Wagner, der mit seinem Team im FA-Cup gegen Manchester City antreten muss.
Foto: Vlad1988 / Shutterstock, Inc.

Leroy Sané wäre fast beim BVB gelandet, verrät David Wagner?
Bewerte diesen Beitrag
# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

94 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*