Skip to main content

Lizenzen erteilt: HSV für 2. Liga, Kaiserslautern für 3. Liga

Foto: Hamburger SV gegen FC Malaga/Fussball.com

Der Hamburger SV wird in die 2. Bundesliga absteigen, das wird immer wahrscheinlicher. Realistisch betrachtet ist das schon längst passiert. Und eine Zeit lang haben sich die Fans darüber Sorgen gemacht, ob der Verein die finanziellen Möglichkeiten hat, die Lizenz für die entsprechende Spielklasse zu stemmen – auch ohne den Miteigentümer Klaus-Michael Kühne, der eine weitere finanzielle Unterstützung von Bedingungen abhängig gemacht hat. Wie die Rothosen nun verkünden konnten, wurde die Lizenz sowohl für die 1. Bundesliga als auch für die 2. Bundesliga ohne Auflagen erteilt – die neue Saison kann also kommen, in welcher Liga auch immer.

Auch Kaiserslautern erhält Lizenz – für die 3. Liga mit Auflagen

Dass da so ohne weiteres klappt, ist einer guten Vorbereitung des Vereins zu verdanken. Denn fast alle Spieler, mit Ausnahme von Pierre-Michel Lasogga, der in der kommenden Saison aber höchstwahrscheinlich fest zum englischen Zweitligisten Leeds United wechseln wird, müssen mit empfindlichen Gehaltseinbußen rechnen, sollte der Abstieg nicht mehr zu verhindern sein. Anders sieht das beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern aus: Der angeschlagene Verein hat Bedingungen und Auflagen zu erfüllen, sollte es zu einem Abstieg in die 3. Liga kommen. „Das ist ein gutes Ergebnis für den 1. FC Kaiserslautern. Wir haben in den vergangenen Monaten unsere Hausaufgaben gemacht und freuen uns sehr, dass sowohl die DFL als auch der DFB unsere großen Anstrengungen ebenfalls anerkannt haben“, sagte der FCK-Vorstandsvorsitzende Michael Klatt. Die Auflagen seien nicht unerwartete gewesen und für den Verein kein Problem, so Klatt weiter.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X