Skip to main content

Lucien Favre wird den SV Werder Bremen nicht trainieren

Viele Namen stehen beim SV Werder Bremen als Nachfolger für Alexander Nouri auf der Liste, einer kann jetzt wohl gestrichen werden: Wie es aussieht, wird Lucien Favre nicht der neue Trainer bei den Bremern. Sein Berater Reza Fazeli hat Gerüchte um ein Engagement bei dem Bundesligisten zurückgewiesen: „Das ist im Moment kein Thema“, sagte Fazeli der Deutschen Presse-Agentur. „Lucien Favre ist total konzentriert auf seine Aufgabe in Nizza.“ Allerdings sollte auch erwähnt werden, dass sich der ehemalige Hertha und Gladbach Trainer Favre mit dem OCG Nizza derzeit in einer Krise befindet.

Nizza mit Lucien Favre mit vier Niederlagen in Folge

Die Mannschaft von der Cote d’Azur belegt nach vier Niederlagen in Folge nur den 16. Tabellenplatz in der Ligue 1. In der ersten Saison unter Favre beendete die Mannschaft die Spielzeit noch auf dem dritten Platz. Erfolgreicher läuft es hingegen in der Europa League. In der Gruppe K hat sich das Team nach zwei Siegen gegen Zulte Waregem und Vitesse Arnheim sowie einer Niederlage gegen Lazio Rom auf den zweiten Tabellenplatz gespielt. Am Donnerstag findet das Rückspiel gegen Lazio statt, am Sonntag geht es in der Liga gegen den FCO Dijon.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X