Skip to main content

Lukebakio wechselt zu Hertha BSC

Hertha BSC hat sich im Sturm hochpreisig verstärkt. Die Berliner verpflichteten vom FC Watford den letztes Jahr für Fortuna Düsseldorf spielenden Dodi Lukebakio. Der gebürtige Belgier unterschreibt in der Hauptstadt laut Fachpresse einen Vertrag über fünf Jahre. Die Ablöse soll bei 20 Millionen Euro liegen. Zitat: Noch nie zuvor haben die Berliner so viel Geld für einen Spieler ausgegeben.

Lukebakio bald im Training

Der 21-jährige Lukebakio absolvierte am vergangenen Donnerstag in Berlin den Medizincheck. Im Anschluss unterschrieb er seine neuen Arbeitspapiere und sollte zeitnah zur Mannschaft stoßen. Der Hertha war er eine Rekordsumme wert. De facto ist Lukebakio der neue Rekordeinkauf. Bisher war Sturmkollege Davie Selke der teuerste Berliner Neuzugang, als er im Sommer des Jahres 2017 8,5 Millionen Euro kostete. Erstmals zeigt sich, dass die Hertha aufgrund eines neuen Investors mehr Geld zur Verfügung hat als bisher.

Der Umweg Düsseldorf

Der zugegeben mittelständische Premier League Klub FC Watford hatte Lukebakio in der vergangenen Spielzeit an Düsseldorf ausgeliehen. Bei den Fortunen hatte der Angreifer großen Anteil daran, dass der Verein als Aufsteiger überraschend früh den Klassenerhalt perfekt machte und in der Endabrechnung Zehnter der Tabelle wurde. Eine reale Chance den Spieler zu behalten, hatte der Klub von Friedhelm Funkel nie. Verwunderlich ist, weshalb die Engländer den Stürmer nicht behalten wollten. Denn der ist ohne Zweifel sehr talentiert.

Eine gute letzte Saison

Um einmal kurz den Kicker zu zitieren: Lukebakio erzielte in der letzten Saison zehn Tore, dabei unter anderem alle drei Treffer zum 3:3 beim deutschen Meister FC Bayern München. Sein damaliger Dreierpack hatte eine etwas kuriose Vorgeschichte, denn wegen einer Trainingsverspätung hätte er damals gar nicht im Kader stehen sollen. Zuletzt war der neue Berliner Star mit der belgischen U-21-Nationalmannschaft bei der EM in Italien im Einsatz. Lukebakio absolvierte alle drei Gruppenspiele (er blieb allerdings ohne Tor), die die Belgier allesamt verloren. Die Ergebnisse waren ein 2:3 gegen Polen, ein 1:2 gegen Spanien und ein 1:3 gegen Italien.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X