Skip to main content

Manchester City: Pep Guardiola will Millionen-Flop John Stones loswerden

John Stones ist bei Manchester City mehr und mehr aufs Abstellgleis geraten. Nun bahnt sich zum Sommer eine Trennung zwischen dem Innenverteidigers und englischen Meisters an, da Cheftrainer Pep Guardiola mit der Entwicklung des Engländers nicht zufrieden ist. Laut der „Sun“ glaube der Katalane nicht, dass der 23-Jährige noch einmal eine echte Stammkraft bei den Skyblues werden könnte. Daher befindet sich der Stones wohl auch auf der Abschussliste. Dieser war einer der ersten getätigten Verpflichtungen bei Guaridolas Amtsantritt im Sommer 2016. Satte 55,6 Millionen Euro Ablöse zahlte City dem FC Everton für den Abwehrspieler. In den Plänen von Guardiola spielt Stones aber schon länger mehr keine große Rolle.

Stones nur noch Verteidiger Nummer 4

So hat der 24-malige Nationalspieler schon längst seinen Stammplatz verloren und stand zuletzt im Januar in der Premier League in der ersten Elf. Mittlerweile ist Stones im Ranking aber hinter Vincent Kompany, Nicolas Otamendi und Winter-Neuzugang Aymeric Laporte lediglich die Nummer vier für das Abwehrzentrum.

Durch den Verkauf von Stones, dessen Marktwert auf 50 Millionen Euro taxiert wird, will Manchester City die Verpflichtung eines neuen Innenverteidigers realisieren. Der Rechtsfuß hat im Etihad Stadium noch einen langfristigen Vertrag bis 2022, der ihm ein Wochengehalt von geschätzten rund 115.000 Euro bescheren soll. In der laufenden Saison bestritt Stones für ManCity 27 Pflichtspiele, davon 16 in der Meisterschaft.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X