Skip to main content

Manchester United

Manchester United wurde 1902 gegründet. Der in Manchester ansässige Verein ging aus dem Klub Newton Heath hervor, der wiederum bereits seit 1878 existierte. Heute gehört der Verein zu den erfolgreichsten Fußball-Vereinen der Welt. Insgesamt konnten 20 Meistertitel errungen werden. Ebenso wie der FC Arsenal wurde im FA Cup 12 Siege geschafft. Der zu den größten Vereinen Englands gehörende Sportclub konnte eine weitest gehende nationale Dominanz erreichen. Diese Überlegenheit besteht zum Teil seit 2006 und wurde zuvor bereits schon einmal in den 1990er Jahren geschafft. Der Jahresumsatz beträgt rund 519 Millionen Dollar, sodass Manchester United auch der umsatzstärkste Verein Englands ist.

Die Spielstätten von Manchester United

Nach der Gründungszeit des Newton Heath wurde auf einem kleinen Fußballplatz trainiert und auch die Heimspiele wurden dort veranstaltet. Erst 1893 erfolgte der Umzug von der North Road in die Bank Street. Die North Raod wies ein Fassungsvermögen von 15.000 Plätzen auf. Zwar war eine Sitzplatzaufstockung geplant, Manchester United entschied sich dennoch für einen Umzug. Der Verein ging davon aus, dass durch den Aufstieg in die Football League ein noch weiter erhöhter Platzbedarf entstehen würde. Die North Road existiert heute nicht mehr. Das Stadion wurde abgerissen und die Straße wurde in Northampton Road umbenannt. Auf dem ehemaligen Stadiongelände steht heute die Moston Brook High School, welche 2000 ebenfalls geschlossen wurde. In die Schulmauer war eine Gedenktafel an das Stadion eingelassen, sie wurde jedoch gestohlen und ist nicht mehr aufgetaucht.

 

Das neue Stadion war wesentlich größer als das bisher genutzte Stadion. 50.000 Zuschauer konnten dadurch zu den Spielen eingeladen werden. Für 1910 wurde ein erneutet Umzug angestrebt, da der Klubbesitzer John Henry Davies im Old Trafford mehr Erweiterungsmöglichkeiten vermutete. 1908 war bereits der erste Meistertitel erreicht worden. Beim letzten Spiel im alten Stadion wurden lediglich 5.000 Zuschauer verzeichnet. Das Stadion wurde einige Tage nach dem Spiel schwer beschädigt, wobei ein großer Teil des Daches weggeweht wurde. Die Reservemannschaft nutzte das Stadion dennoch bis 1912 weiter. Heute befindet sich auf der Anlage der Velodrome Car Park. Eine rote Gedenktafel wurde angebracht, die heute noch sichtbar ist. Die Ära des Old-Trafford-Stadions begann 1910. Das Stadion verfügte bis 1939 über rund 80.000 Plätze.

In den folgenden Jahren wurde die Anzahl der Plätze auf rund 43.000 reduziert, um den Komfort für die Zuschauer zu steigern. Es wurde ein Stehplatzverbot erlassen, welches zum großen Teil für den Rückgang der Platzanzahl verantwortlich ist. Die Tribünen wurden in mehreren Schritte aufgestockt, wodurch sich die maximale Zuschauerzahl auf rund 76.000 erhöhte. Das Training fand bis 1951 ebenfalls im Old Trafford statt. Da durch diese Praxis der Rasen stark beansprucht wurde, musste eine Alternative gefunden werden. In der Region Greater Manchester wurde daher ein Trainingsgelände gekauft. Das Old Traffic wurde unter anderem durch eine Flutlichtanlage im Jahre 1957 erweitert. Da zuvor keine entsprechende Beleuchtung vorhanden gewesen war, mussten viele der Abendspiele auf dem neuen Trainingsgelände stattfinden. Gegen Ende des 20. Jahrhunderts wurde für das Training eine neue Anlage genutzt. Der Name der Trainingsstätte wurde 2013 an den Sponsor AON Corporation verkauft.

Die aktuelle Lage von Manchester United

Alex Ferguson beendete nach der Saison 2012/2013 seine Trainerzeit beim Verein. Er war zuvor 27 Jahre lang als Cheftrainer tätig gewesen. Es ging somit eine Ära zu Ende, da nicht alle Trainer derart lange einem Verein treu bleiben beziehungsweise treu bleiben können. David Moyes trat die Nachfolge an. Er war zuvor vom FC Everton verpflichtet worden. Sein Vertrag läuft bis 2019. Die Mannschaft wurde weitest gehend gleich belassen. Trotz der nicht vorgenommenen Veränderungen verlief die Saison nicht wie erwartet positiv. Der neue Trainer konnte keinen gelungenen Einstieg schaffen und die Enttäuschung bei den Fans stieg an. Zwar wurden keine gravierenden Niederlagen erreicht, jedoch wurden an Manchester United große Ansprüche gestellt, die nun nicht erfüllt werden konnten. Im FA Cup musste mit dem Ausscheiden in der dritten Hauptrunde eine weitere Enttäuschung verkraftet werden. Die Heimniederlage gegen Swansea City wog besonders schwer. In der Champions League scheiterte die Mannschaft am FC Bayern München. Als die elfte Liga-Niederlage durch ein 2:0 Spiel besiegelt war, wurde Trainer Moyes entlassen.

Die Nachfolge übernahm Ryan Giggs. Die Mannschaft schloss die Saison auf dem siebten Platz ab. Erstmals seit 19 Jahren konnte keine Qualifikation für die Champions League erreicht werden. Es wurde für keine europäischen Wettbewerb die Teilnahme errungen. Die Trainerschaft war nur provisorisch organisiert, sodass zur Saison 2014/2015 eine neue Lösung realisiert wurde. Der Niederländer Louis van Gaal wurde verpflichtet und agierte nun als Cheftrainer von Manchester United. Giggs verließ den Verein nicht sondern nahm lediglich den Posten des Co-Trainers ein, welchen er bereits zuvor inne gehabt hatte. Es wurden zahlreiche Neueinkäufe getätigt, um den Kader zu erweitern, unter anderem durch den teuersten Transfer der Liga. Vom AS Monaco wurde zudem Radamel Falcao ausgeliehen. Die Saison wurde auf dem vierten Platz beendet und auch in den Pokalen konnten keine großen Erfolge verzeichnet werden. Nach der Saison wurden erneute personelle Veränderungen vorgenommen. Unter anderem wechselte Bastian Schweinsteiger zu Manchester United. Die Play-offs verliefen erfolgreich. Es folgte nach außerdem die Teilnahme an der Champions League. Als 2016/2017 die Qualifikation für die UEFA Champions League nicht gelang, wurde Gaal entlassen. José Mourinho wurde zum Nachfolger ernannt. Zusätzlich wurden wie in den vorhergegangenen Saisons Neuzugänge erwirkt.

Große Zeiten in der Vereinsgeschichte

Nachdem Manchester United drei Jahre lang keinen Meistertitel erringen konnte, wurde in der Saison 2006/2007 der Sieg mit sechs Punkten Vorsprung erlangt. In der Champions League musste jedoch das Ausscheiden im Halbfinale verkraftet werden. Die 0:3 Niederlage im Rückspiel konnte den 3:2 Erfolg im Hinspiel gegen den AC Mailand nicht ausgleichen. Die Saison 2007/2008 war für den Verein erfolgreich. Nach 1999 wurde erstmalig wieder die Champions League gewonnen. Ausschlaggebend war der 6:5 Sieg im Elfmeterschießen gegen FC Chelsea. Ryan Giggs war als Spieler für den Verein tätig, übernahm später den Co-Trainer-Posten und zwischenzeitlich den Trainerposten. Er stellte durch seinen 759. Einsatz den Rekord auf. Bis dato hatte Bobby Charlton den Rekord besessen. Der Stürmer Dimitar Berbatow wurden zu Beginn der Saison 2008/2009 verpflichtet. Er wechselte von Tottenham Hotspur nach Manchester United. Insgesamt wurden fünf Nachwuchsspieler in den Profikader befördert. Manchester United ist aktiv in der Förderung des Nachwuchses tätig und baut daher sowohl auf Käufe als auch auf die eigenen Kräfte.

Die Klubmeisterschaft konnte im Jahr 2008 gewonnen werden. Es bestand in diesem Jahr die Hoffnung auf das Quindruple, welche jedoch durch das Ausscheiden im Halbfinale des FA Cups zerstört wurde. Die Meisterschaft konnte 2009 zum dritten Mal gesichert werden. Durch diesen Erfolg wurde in Bezug auf den Rekord der Gleichstand mit Liverpool erreicht. Das Champion League Finale in Rom war ein besonderes Ereignis. Noch nie zuvor war einer Mannschaft die Titelverteidigung bei diesem Wettkampf geglückt. Allerdings verlor Manchester United gegen den FC Barcelona und der Traum platzte. Der teuerste Transfer war schließlich der Deal in Bezug auf Christiano Ronaldo. Nicht nur Ronaldo verließ die Mannschaft auch Carlos Tevez ging. Es konnte keine Einigung über die Vertragsverlängerung erzielt werden. In der Saison 2009/2010 wurde nur der Ligapokal gewonnen.

 

In der kommenden Saison wurden daraufhin verschiedene Neuverpflichtungen vorgenommen, beispielsweise für den Engländer Chris Smalling. In der Premier League Saison 2010/2011 konnte der Meistertitel mit neun Punkten Vorsprung gesichert werden. Da die Mannschaft nun über 19 Meistertitel verfügte, wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Bisheriger Rekordhalter war der FC Liverpool gewesen. In der Champions League konnte kein erneuter Sieg erreicht werden. Zur Saison 2011/2012 wurden unter anderem Ashley Young und Phil Jones verpflichtet. Die Champions League 2011/2012 wurde bereits in der Gruppenphase beendet, was eine außergewöhnliche Situation für den Verein darstellte. Es konnte die Qualifikation für die Europa League erreicht werden. Das Sechstelfinalfinale erfolgte gegen Ajax Amsterdam. Obgleich das Rückspiel verloren worden war, konnte das gute Hinspiel diese Tatsache ausgleichen und das Weiterkommen war gesichert. Im nächsten Spiel folgte jedoch das Ausscheiden. Am Saisonende stand Manchester United auf dem zweiten Tabellenplatz. Es folgte die erneute Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League.

Die Vergangenheit und die Zukunft des Traditionsvereins

Die Historie von Manchester United ist durch zahlreiche Siege gekennzeichnet. Sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene konnte die Dominanz gezeigt werden. Es muss erwähnt werden, dass der Verein über einen hohen Ehrgeiz verfügt. Die Mannschaft und die Verantwortlichen streben aufgrund der gewohnten Erfolge nach dem Maximum und sind auf neue Rekorde bedacht. Hierfür werden große und bedeutende Transfers initiiert. In der Vereinsgeschichte wurden die teuersten Wechsel des Landes vorgenommen, wodurch bereits viele internationale Stars unterschiedlicher Länder für Manchester United tätig gewesen waren. Auf der anderen Seite wird auch die Nachwuchsförderung nicht vernachlässigt. Der Verein achtet auf die Förderung der Spieler und ist bereit, diese in die Profi-Mannschaft aufzunehmen. Auf der internationalen Bühne ist Manchester United weltweit bekannt und stets ein Anwärter auf Titel.

Es darf davon ausgegangen werden, dass der Verein auch in Zukunft zu den erfolgreichsten der Sportvereinen der Welt gehören wird. Viele Sponsoren würden gerne mit Manchester United zusammen arbeiten. Von 1982 bis 2000 war das Elektronikunternehmen Sharp als Sponsor tätig, es wurde von Vodafone abgelöst. Im Jahr 2006 wurde auch dieser Vertrag beendet. Mit dem amerikanischen Unternehmen AIG wurde ein Vertrag über vier Jahre geschlossen, welcher eine Summe von 56,5 Millionen Pfund beinhaltete. Der britische Versicherungskonzern Aon ist seit 2010/2011 als Trikotsponsor tätig. Im Jahr 2014/2015 wurde Chevrolet Nachfolger und löste den bestehenden Sponsor ab. Die Sponsorenverträge sowie die zahlreichen Erfolge sichern die Einnahmen vom Manchester United und werden auch in Zukunft dafür sorgen, dass spektakuläre Transfers und Höchstleistungen möglich sind. Ein Mangel an Spielern, die gerne für den Rekordverein tätig sein möchten, besteht nicht, sodass Spitzenspieler aus der gesamten Welt gewonnen werden können.

 

Bewerte diesen Beitrag
# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

100 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X