Skip to main content

Manuel Pellegrini: Financial Fair Play verhinderte Wechsel von Alexis Sanchez zu Manchester City

Stürmer Alexis Sanchez wäre offenbar fast bei Manchester City und nicht beim FC Arsenal gelandet, wo er derzeit neben dem deutschen Nationalspieler Mesut Özil eine der wichtigsten Stützen ist. Dies berichtet nun Manuel Pellegrini, ehemaliger Coach der Citizens. Offenbar sorgte das Financial Fair Play der UEFA dafür, dass der Chilene nicht bei City gelandet ist.

Darum landete Alexis Sanchez beim FC Arsenal und nicht bei Manchester City

Den Informationen des chilenischen Trainers zufolge war Manchester City im Sommer 2014 drauf und dran, Alexis Sanchez vom FC Barcelona zu verpflichten. Damals war der vom FC Málaga gekommene Pellegrini Trainer bei den Citizens. Im vergangenen Sommer löste bekanntlich Pep Guardiola Pellegrini ab. Der Coach sagte nun dem chilenischen Radiosender ADN in Bezug auf Sanchez:

“Er war einer der besten der Welt und zeigte dies jeden Tag. Er war einer der Schlüsselspieler, die wir zu Manchester City holen wollten.”

Doch dieses Vorhaben musste Manchester City offenbar schnell wieder aufgeben, wie der Ex-Coach erklärte. Demnach sorgte das UEFA Financial Fair Play dafür, dass Sanchez nicht bei den Citizens landete. Stattdessen unterschrieb der chilenische Stürmer beim FC Arsenal.

Alexis Sanchez

Alexis Sanchez einer der Leader beim FC Arsenal

Sehr zur Freude der Gunners unterschrieb Alexis Sanchez letztendlich beim FC Arsenal, wo er in dieser Saison neben Mesut Özil einer der Leader ist. Der 27-jährige hat in dieser Saison bislang in allen Pflichtspielen 14 Tore erzielt und acht weitere vorbereitet. Im vergangenen Jahr gewann der Chilene den FA Cup mit den Gunners. Sein Vertrag beim Spitzenclub im Norden Londons läuft noch bis zum Sommer 2018. Da inzwischen sein ehemaliger Förderer beim FC Barcelona, Pep Guardiola, Trainer der Citizens ist, wird auf der Insel immer wieder spekuliert, dass Alexis Sanchez zu Manchester City wechseln könnte.

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X