Skip to main content

Marco Christ: Ex-Spieler Fortuna Düsseldorf und Nürnberg drückt beiden die Daumen

Foto: Marco Christ/Imago/Zink


Das Top-Spiel der 2. Bundesliga findet am kommenden Montag zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Nürnberg statt. Es geht dabei um die Herbstmeisterschaft: Fortuna Düsseldorf benötigt allerdings einen Sieg gegen den Klub, um Holstein Kiel von der Tabellenspitze zu verdrängen. Kommt es zu einem Unentschieden, dann wäre das bessere Torverhältnis der Norddeutschen entscheidend. Marco Christ, der sowohl für Düsseldorf als auch für den 1. FC Nürnberg spielte, sagte gegenüber „Liga-Zwei.de“ auf die Frage, für welche Mannschaft sein Herz schlüge: „Für beide Vereine gleichermaßen. In Düsseldorf hatte ich meine schönste Zeit, aber als gebürtiger Nürnberger schlägt mein Herz natürlich auch für den Club. In der Jugend war es ein Traum, für den Verein zu spielen.“

Intern wird der Aufstieg bereits thematisiert

Und zu den Chancen, dass beide Mannschaften am Ende der Saison ganz oben stehen werden: „Wenn du mal oben dabei bist, willst du natürlich auch bis zum Ende dort bleiben. Nach außen hin wird der Ball zwar immer flach gehalten, aber intern wird der Aufstieg wahrscheinlich schon thematisiert. Man muss aber noch Ingolstadt auf dem Schirm haben, Union Berlin sowieso. Die Trainerentlassung dort war für mich überraschend, aber da sieht man mal, dass die auch unbedingt hoch wollen. Nürnberg und Düsseldorf können das aber meiner Meinung nach bis zum Saisonende durchziehen, weil sie einfach beide konstant sind.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

96 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X