Skip to main content

Martin Kind: Anonyme Anzeige wegen Untreue bei der Staatsanwaltschaft Hannover eingegangen

Neuer Ärger für Hannover 96 Boss Martin Kind: Nach Informationen der „Bild“ soll es eine umfangreiche Strafanzeige gegen den 73-jährigen Martin Kind geben. Hierbei geht es offenbar um den möglichen Verdacht der Untreue. Martin Kind soll Namens- und Markenrechte zu deutlich günstigeren Preisen gekauft haben. Auf Nachfrage des Blattes bestätigte die Staatsanwaltschaft in Hannover den Eingang einer anonymen Anzeige. Diese soll bereits vor gut zwei Wochen dort eingereicht worden sein.

Von Kind kommt kein Kommentar zu der Sache

Der Verfasser kommt demnach aus dem direkten Umfeld des Vereinsbosses. Die Anzeige ist gespickt mit vielen Details und umfangreichen Insiderwissen. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft hat den Eingang der Anzeige bestätigt, der Inhalt werde nun auf einen möglichen Anfangsverdacht hin überprüft. Martin Kinde antwortete auf die Anfrage des Boulevard-Blattes: „Anonyme Anzeigen können wir nicht kommentieren. Wir warten die Entscheidung der Staatsanwaltschaft ab.“ Kind möchte den Verein komplett übernehmen, dieser juristische Ärger stellt für ihn einen weiteren Stolperstein dar. Erst am vergangenen Freitag war ein Antrag auf eine einstweilige Verfügung der Kind-Gegner abgewiesen worden.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X