Skip to main content

Mats Hummels will nicht Schuld an der Entlassung von Carlo Ancelotti gewesen sein

Bevor es zur Entlassung von Carlo Ancelotti kam, soll der Italiener in Paris bei der Aufstellung seiner Mannschaft fünf Spieler gegen sich aufgebracht haben, das zumindest soll Bayern-Präsident Uli Hoeneß erzählt haben. Und auch Mats Hummels soll unter diesen Spielern gewesen sein, wie „Bild“ berichtet. Doch der Innenverteidiger sagte nach dem 2:2 bei Hertha BSC, dass das so nicht richtig sei.

Foto: Imago/Bernd König

Hummels will mit niemanden über seinen Unmut gesprochen haben

„Ich hatte kein Gespräch mit irgendwem darüber, dass ich unzufrieden wäre, weil ich nicht gespielt habe in Paris. Dass da von Königsmörder geschrieben wird – das finde ich echt nicht in Ordnung. Keine Ahnung, woher die Infos kommen. Oder ob es einfach nur geschrieben wurde, weil ich nicht gespielt habe. Hat mir nicht gefallen.“ – so wird der Weltmeister von der „Bild“ zitiert. Außerdem sagte er über das Aus von Ancelotti: „Er hat sich am Freitag in der Kabine verabschiedet, war auch emotional.“ Inzwischen ist nach dem 2:2 in Berlin wohl bei den Spielern angekommen, dass der Trainer alleine nicht die Schuld haben kann. Inzwischen beträgt der Rückstand der Bayern auf Tabellenführer Dortmund 5 Punkte. Thomas Müller: „Bei der Qualität, die wir im Kader haben, kann die Schuld nicht an einem Trainer liegen. Wir Spieler müssen eine harte Analyse bei uns selbst machen.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X