Skip to main content

Matthias Sammer kritisiert den BVB – allerdings die Spieler, nicht den Trainer

Der ehemalige Trainer und Spieler von Borussia Dortmund, Matthias Sammer, hat sich mit deutlichen Worten bei Eurosport Gehör verschafft. Er kritisierte dabei vor allem die Kritik an Trainer Peter Bosz. „In der letzten Saison wurde über Tuchel diskutiert, jetzt über Bosz. Das ist doch der Wahnsinn! Die Frage ist: Was muss die Mannschaft alles ändern? Wo muss sie sich hinterfragen?“ Die Borussen sind nach dem zweiten 1:1 gegen Nikosia mehr in der Krise als alle Beteiligten zugeben wollen. Das System von Peter Bosz rückt damit immer weiter in den Mittelpunkt der Kritik.

Sammer kritisiert die Trainerdiskussion

„Die Spieler von Borussia Dortmund sind jetzt total gefordert. Ich bin erstaunt über die Diskussionen und Kommentare. Ich stelle mir gerade vor, was Thomas Tuchel alles vorgeworfen wurde – teilweise berechtigt und unberechtigt. Aber jetzt geht die Diskussion schon wieder los, was Peter Bosz alles ändern muss“, erklärte Sammer. Und weiter: „Eine große Mannschaft ist dort auch eine große Hilfestellung für einen Trainer, der noch nicht so lange da ist.“ Sammer ist davon überzeugt, dass die Einstellung der Spieler das größte Problem ist. „Es geht immer um zwei, drei Prozentpunkte auf diesem Niveau, die manchmal fehlen. Aber, wenn man anfängt zu träumen – Mensch fünf Punkte Vorsprung, das läuft – vergisst dabei aber die Arbeit.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X