Skip to main content

Matthias Zimmermann vor dem Duell mit seinem ehemaligen Arbeitgeber VfB Stuttgart

Am kommenden Freitag muss der VfB Stuttgart zuhause gegen Fortuna Düsseldorf antreten. Ein brisantes Spiel aus vielerlei Hinsicht. Denn nicht nur die aktuelle Tabellensituation und die Tatsache, dass die Schwaben bisher noch kein Ligaspiel für sich entscheiden konnten, ist ein Problem. Mit Matthias Zimmermann verließ im Sommer den VfB und spielt jetzt bei Fortuna Düsseldorf. Dieser Wechsel geschah aber offenbar nicht ganz freiwillig – wie Zimmermann jetzt verrät und rechtzeitig vor dem Duell mit seinem ehemaligen Arbeitgeber nachtritt. Gegenüber der „Rheinischen Post“ sagte er: „Ich komme mit einem zwiegespaltenen Gefühl zurück. Ich hätte gerne die Chance bekommen, mich nochmal mehr zu zeigen. Aber Fußball ist ein hartes Geschäft. Sie haben sich gegen mich entschieden.“

Zimmermann haben „denen beim VfB“ nichts zu beweisen

Seiner Wortwahl ist anzumerken, dass er sich nicht unbedingt im Guten vom VfB trennte: „Es war schon ein trauriges Auge beim Abschied dabei. Aber ich freue mich jetzt noch mehr, hier zu sein. Es läuft super für mich, das Team ist geil, ich fühle mich richtig wohl in Düsseldorf. Wenn ich in zwei Wochen dann in meiner eigenen Wohnung bin, fühle ich mich noch wohler. Ich bin hier, um mit Fortuna etwas aufzubauen. Von daher brauche ich denen beim VfB nichts beweisen.“

Zimmermann sagt einen Sieg für Düsseldorf voraus

Hannes Wolf, der ehemalige Trainer der Schwaben, sowie Jan Schindelmeiser, haben noch auf Zimmermann gesetzt. Doch mit der Ankunft von Michael Reschke und dem neuen Coach Tayfun Korkut war das schnell vorbei.

„Ich habe nichts gegen den Trainer, ich habe nichts gegen den Verein, ich habe nichts gegen die Fans. Ich will aber gerne Herrn Reschkes Gesicht sehen, wenn wir gewinnen“,

so Zimmermann. Er ist der Meinung, dass der VfB in der vergangenen Transferphase den falschen Weg eingeschlagen hat: „Ich habe schon vor der Saison gesagt: Der VfB hat Qualität geholt und Mentalität gehen lassen. So sehe ich das.“ Für die Partie am Freitag sagt Zimmermann voraus, dass es für den VfB auch dieses Mal nicht reichen wird: „Der VfB hat eine überragende Mannschaft, die sich vielleicht noch finden muss. Sie werden ihre Punkte noch holen. Am Freitag aber nicht.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X