Skip to main content

Mauricio Pochettino: Auch zukünftig wird Tottenham auf junge englische Talente vertrauen

Mauricio Pochettino will Tottenhams schöne neue Welt um junge Talente aufbauen, die allesamt aus England kommen – weil er nicht die gleiche Aggressivität bei jungen Spielern im Ausland vorfindet. Trainer Pochettino führte die Spurs in der vergangenen Saison zum besten Ergebnis ihrer Premier League Ära mit der Vizemeisterschaft hinter dem FC Chelsea, als Sahnehäubchen konnten sie den Erzrivalen FC Arsenal zum ersten Mal seit 22 Jahren hinter sich lassen. Außerdem hatte die Mannschaft die meisten Treffer erzielt, konnten sich mit einer großartigen Defensive brüsten und verloren die wenigsten Spiele. Pochettino wird auch weiterhin hauptsächlich auf englische Spieler vertrauen, nachdem er die Mannschaft bereits um Spieler wie Harry Kane, Dele Alli, Kyle Walker, Danny Rose, Kieran Trippier und Harry Winks herum aufgebaut hat.

Aggressivität in keinem anderem Land zu finden

Die Spurs lecken nun ihre Wunden nach einem erneut knappen Titelrennen, dass sie verloren haben. Der Trainer hat bereits damit begonnen einen neuen Kader aufzustellen, um auch in der Saison 2017/18 in das Rennen um die Meisterschaft eingreifen zu können. Der raue Hunger der Youngsters wird eine Schlüsselzutat hierfür sein. Pochettino sagt: „Ich mag sie, denn sie sind sehr ehrlich auf dem Platz und sehr aggressiv. Diese Art der Aggression ist nur sehr schwer in einem anderen Land zu finden. Wir könnten neue Leute und Spieler von außen dazu holen, doch die Hauptgruppe wird von unserer Akademie kommen, denn es ist wichtig, es ist die Identität des Vereins. Pochettino mag die Energie der Jugend, die sich so gut in seinem Hochtempo Fußball versteht und meint: „Das ist die Qualität unseres Teams – unser Spiel mit hohem Tempo ist sehr gut. Wenn wir den Ball nicht haben, dann setzen wir alles dran, ihn wiederzubekommen. Wenn wir den Ball haben, wollen wir spielen und das Spiel von hinten heraus aufbauen. Heute ist es nicht mehr das Gleiche wie vor 30 Jahren. Jetzt sind die Spieler Athleten, die wissen genau, dass es nicht reicht, nur eine Trainingseinheit am Tag zu haben. Wir müssen hart arbeiten, damit wir Verbesserungen bei unseren Spielern zu sehen bekommen. Wir müssen eine gute Dynamik schaffen und es ist wichtig, ein Wir-Gefühl jeden Tag aufs Neue zu schaffen.“

Trotz Wembley: Der Blick richtet sich nach vorne

Tottenham muss in der kommenden Saison ins Wembley-Stadion ausweichen, weil die eigene Heimstätte an der White Hart Lane neu aufgebaut wird. Allerdings sind die Vorzeichen schlecht: In der vergangenen Saison konnten nur zwei der 10 Spiele im Wembley Stadion gewonnen werden. Trotzdem will Pochettino die 57-jährige Wartezeit auf einen Premier League Titel in der kommenden Saison beenden. Pochettino: „Für mich ist es eine große Motivation, einen neuen Anlauf zu starten. Im Fußball muss man clever sein, ehrlich. Wir wollen gute Arbeit abliefern und uns nach vorne bringen.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X