Skip to main content

Medhi Benatia vor Rückkehr in die Fußball-Bundesliga?

Einem italienischen Medienbericht zufolge soll der frühere Spieler des FC Bayern München, Medhi Benatia, vor einer Rückkehr in die Bundesliga stehen. Denn sowohl der FC Schalke 04 als auch Borussia Dortmund sollen an dem Innenverteidiger interessiert sein. Dies berichtet zumindest die italienische Sporttageszeitung Tuttosport.

Medhi Benatia vor Wechsel zu Borussia Dortmund oder FC Schalke 04?

Demnach soll es also ein Ruhrpott-Duell um den von 2014 bis 2016 beim FC Bayern München spielenden Innenverteidiger geben. Die beiden Erzrivalen sollen demnach beide an dem Marokkaner interessiert sein, der bei Juventus Turin unter Vertrag steht. Bei den Bianconeri übrigens spielt der ehemalige Bayern-Profi keine Rolle. Der Tuttosport sagte der Innenverteidiger selbst:

„Ich möchte mit 31 Jahren gerne mehr spielen, im Januar werden wir sehen, was zu tun ist.”

Wie es in dem Bericht weiterhin heißt, würde die Alte Dame dem 31-jährigen wohl auch keine Steine in den Weg legen. Somit wäre also ein Wechsel durchaus möglich. Neben dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund sollen auch noch Vereine aus der englischen Premier League sowie Olympique Marseille interessiert sein.

Borussia Dortmund mit Verletzungsproblemen in der Defensive

Die Option Borussia Dortmund wäre für Medhi Benatia durchaus vorstellbar. Denn allein der Blick auf die gestrige Aufstellung beim Erfolg gegen den Tabellenzweiten Borussia Mönchengladbach zeigte auf, dass gleich drei Innenverteidiger verletzungsbedingt ausgefallen sind: Abdou Diallo, Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou. Wenn der BVB im Meisterschaftskampf sowie in der UEFA Champions League erfolgreich sein will, würde die Verpflichtung eines international erfahrenen Innenverteidigers wie Medhi Benatia durchaus Sinn machen. Allerdings hätte der Marokkaner hier ähnlich wie bei Juventus Turin schon keinen sicheren Stammplatz.

Braucht der FC Schalke 04 noch einen Innenverteidiger?

Dass aber der FC Schalke 04 als möglicher Interessent an Ex-Bayern-Spieler Benatia gilt, verwundert etwas. Denn bei den Königsblauen gibt es keine personellen Probleme in der Defensive. Vielleicht aber wollen die Knappen auch eine Art kleinen Neuanfang in der Rückrunde personeller Natur einläuten, nachdem es in der Vorrunde mit Rang 14 alles andere als rund lief. Ob sich aber Benatia dem Kampf um die Stammplätze mit Naldo, Nastasic und Co. stellen wird, scheint zweifelhaft zu sein. Auch die tabellarische Perspektive, die die Schalker zu bieten haben, machen diesen Wechsel doch sehr fraglich.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X