Skip to main content

Medien: Doch nicht England? BVB-Star Pulisic will zu Real Madrid

Christian Pulisic sorgt weiter für Hochbetrieb in der BVB-Gerüchteküche. Nachdem das Offensiv-Juwel zuletzt mit englischen Schwergewichten liebäugelte, ist nun Real Madrid der Favorit.

Hat sich Pulisic für Real Madrid entschieden?

Nachdem Christian Pulisic gemeinsam mit seinem Beraterstamm die Gespräche über eine vorzeitige Verlängerung seines noch bis 2020 befristeten Vertrag mit Borussia Dortmund abgebrochen hat, mehren sich die Anzeichen eines vorzeitigen Wechsels. Deutete jüngst noch alles darauf hin, dass der 19-Jährige seine Zukunft in der Premier League sieht, tendiert der Flügelstürmer nun zu einem Wechsel nach Spanien. Zumindest berichtet „OK Diario“, dass Real Madrid im Rennen um den US-Amerikaner in der Pole Posistion liegt. So soll Pulisic den Königlichen zu verstehen gegeben haben, dass er sehr gerne im Santiago Bernabeu anheuern würde.

Wird Pulisic der Ronaldo-Nachfolger

Zwar hat man beim Champions-League-Sieger noch keine konkreten Schritte hinsichtlich einer Pulisic-Verpflichtung unternommen, aber die Blancos verfolgen die Entwicklung des Ausnahmetalents seit einem Jahr mit Argusaugen und erwägen einen Transfer. Zudem haben die Königlichen durch den Abschied von Superstar Cristiano Ronaldo durchaus Handlungsbedarf in der Offensivabteilung. Bislang wurde in der spanischen Hauptstadt noch kein potenzieller Nachfolger für Ronaldo verpflichtet, dafür machten aber zahlreiche Namen die Runde. Das könnte sich mit Pulsisic ändern, wenngleich der technisch versierte Rechtsfuß sicher nicht auf Anhieb und schon gar nicht allein die gewaltige CR7-Lücke bei Real schließen könnte.

FC Chelsea soll 73 Mio. für Pulisic bieten

Es ist durchaus vorstellbar, dass Real Madrid im Transferpoker um Christian Pulisic ein gewaltiges Wörtchen mitreden will und wird. Bislang war der FC Chelsea der vermeintliche Favorit, wobei die Blues laut dem „Mirror“ dem BVB 73 Millionen Euro für den Außenstürmer bieten sollen. Die Verhandlungen zwischen den Klubs sollen demnach auch schon laufen. Zudem sind wohl auch der FC Liverpool und Bayern München interessiert.

Für Borussia Dortmund wäre ein Transfer des variabel einsetzbaren Pulisic, der bereits 97 Pflichtspiele für die Schwarz-Gelben bestritten hat und dabei 32 Scorerpunkte sammelte (12 Tore, 20 Vorlagen), ein großer Qualitätsverlust. Doch mit Transfereinnahmen hätten die Westfalen zugleich mehr Möglichkeiten, noch einen namhaften Stürmer an Land zu ziehen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X