Skip to main content

Medien: Entscheidung steht – Alexis Sanchez will zu Manchester City

Ist in der Transfer-Posse um Alexis Sanchez endlich eine Entscheidung gefallen? Wenn es nach dem Stürmerstar des FC Arsenal geht, ja! Denn wie in Chile berichtet wird, hat Sanchez den Entschluss gefasst und will die Gunners noch in diesem Sommer verlassen. Ziel: Manchester City!

Sanchez drängt auf Wechsel zu Manchester City

Seit Monaten ist Alexis Sanchez Dauerthema in der Gerüchteküche, wobei der Offensivakteur mit zahlreichen Top-Klubs in Verbindung gebracht wurde. Zwar hat der FC Arsenal verzweifelt versucht, den Chilene von einer Vertragsverlängerung seines im im Sommer 2018 auslaufenden Kontraktes zu überzeugen, doch der Spieler will weg. Wohin die Reise gehen soll, darüber ist sich Sanchez schon seit einiger Zeit im Klaren. Nun will die chilenische Zeitung „El Mercurio“ in Erfahrung gebracht haben, wohin es den 28-Jährigen ziehen soll. Demnach will er unbedingt bei Manchester City anheuern, wo er auf seinen alten Lehrmeister Pep Guardiola treffen würde, der ihn schon beim FC Barcelona trainierte. Der spanische Erfolgstrainer hofft seinerseits Sanchez im Etihad Stadium begrüßen zu können und dem Anschein nach, war das Werben erfolgreich. Er soll Arsenal auch aufgefordert haben, ihn umgehend zu verkaufen.

„Alexis Sanchez will unbedingt in der Champions League spielen und sich mit den Besten in diesem Wettbewerb messen. Das ist für ihn von großer Bedeutung“, wird eine dem Spieler nahestehende Quelle im Bericht von „El Mercurio“ zitiert. „Er brennt darauf, in der Königsklasse zu spielen und diese zu gewinnen.“ Da der FC Arsenal eine Top-4-Platzierung in der letzten Saison verpasst hat, müssen die Londoner mit der Europa League Vorlieb nehmen.

Verzichtet Arsenal auf Mega-Ablöse für Sanchez?

Auch ein Wechsel zum FC Bayern scheint kein Thema mehr zu sein. Das Interesse des deutschen Rekordmeisters am Linksaußen ist ohnehin aufgrund seiner hohen Gehaltsvorstellungen abgeflaut. Doch es ist fraglich, ob Arsenal dem Wechselwunsch von Sanchez nachgibt, da Wenger nicht müde wurde zu betonen, dass man keinesfalls die direkte Konkurrenz aus der Premier League stärken will. Und auf die vielen Millionen an Transfereinnahmen sind die Gunners nicht angewiesen, verfügt der Klub doch über mehr als ausreichend finanzielle Mittel. Die jüngste City-Offerte in Höhe von rund 53 Millionen Euro ließ Wenger kalt.

Letztendlich scheint der Wechsel von Alexis Sanchez zu Manchester City aber nur eine Frage der Zeit zu sein. Es ist davon auszugehen, dass die Skyblues ihr Angebot noch einmal deutlich nachbessern. Und auch wenn die Gunners finanziell auf Rosen gebettet sind, wäre es aus wirtschaftlicher Sicht fahrlässig, Sanchez in einem Jahr ablösefrei gehen zu lassen, während man jetzt gut und gern 60 Millionen Euro einstreichen könnte.

Inter will es bei Sanchez versuchen – Real-Shootingstar als Alternative

Aus dem italienischen Blätterwald schwappt derweil das Gerüchte rüber, dass Inter Mailand in den Sanchez-Poker einsteigen will. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung des chinesischen Investors Suning soll der Deal eingefädelt werden und Sanchez zusammen mit Mauro Icardi das neue Sturmduo bilden. Doch der Goalgetter hat sich offenbar festgelegt und da Inter keine Königsklasse bieten kann, fehlt ohnehin der sportliche Anreiz. Wenn die Italiener ihren Wunschspieler nicht bekommen, will man sich angeblich um eine Verpflichtung von Marco Asensio von Real Madrid bemühen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X