Skip to main content

Medien: FC Arsenal bietet 50 Mio. für Lacazette – Verhandlungen beginnen

Dass der FC Arsenal seine Fühler nach Alexandre Lacazette ausgestreckt hat, ist kein Geheimnis. Und die Chancen stehen gut, dass die Gunners ihren Wunschstürmer von Olympique Lyon bekommen. Laut übereinstimmenden Medienberichten haben die Londoner ein erstes Angebot eingereicht, der nun den Stein ins Rollen bringen könnte. Dabei steuert der FC Arsenal auf einen Rekord-Transfer zu.

Grundlage geschaffen: Arsenal mit 50 Mio.-Offerte für Lacazette

Ursprünglich galt Atletico Madrid als aussichtsreicher Kandidat, sich die Dienste von Angreifer Alexandre Lacazette zu sichern. Doch da die FIFA an der Transfersperre gegen die Rojiblancos festgehalten hat und diese somit bis zum 1. Januar 2018 keine neuen Spieler verpflichten bzw. diese einsetzen dürfen, hat sich der Wechsel deutlich verkompliziert. Schließlich will sich Lacazette nicht eine halbe Saison auf die Tribüne sitzen und somit auch noch seinen möglichen Platz im WM-Kader der französischen Nationalmannschaft gefährden. Großer Profiteur scheint der FC Arsenal zu sein, dessen Chancen auf eine Lacazette-Verpflichtung sprunghaft angestiegen sind. Und wie die französische Fachzeitung „L’Equipe“ und der gut informierte Sender „RMC Sport“ unisono berichten, sind die Gunners im Buhlen um den 26-Jährigen nun in die Offensive gegangen.

Demnach hat Arsenal Olympique Lyon ein Angebot für Lacazette eingereicht, welches 50 Millionen Euro schwer sein soll. Diese Offerte wird als Grundlage für weitere Verhandlungen zwischen den Klubs angesehen, wobei die Ablöse durchaus auch noch bis auf 60 Millionen Euro ansteigen könnte. OL will seinem Eigengewächs zwar keine Steine in den Weg legen, hat Lacazette aber ursprünglich mit einem üppigen Preisschild von 75 Millionen Euro ausgestattet. Erst kürzlich hieß es noch in der Gerüchteküche, dass Lyon neben einer satten Ablöse auch noch Olivier Giroud von den Kanonieren im Gegenzug haben will.

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Arsenal: Lacazette könnte Özil als Rekord-Transfer ablösen

Fakt ist, dass sich die Gunners hinsichtlich der Verpflichtung von Alexandre Lacazette auf einem sehr guten Weg befinden, wobei Arsene Wenger seinen Landsmann angeblich höchstpersönlich von einem Wechsel ins Emirates Stadium überzeugen konnte. Wie es weiter heißt, wollen Arsenal und Olympique Lyon Anfang nächster Woche die Verhandlungen bezüglich Lacazette aufnehmen, sodass der Deal schon zeitnah über die Bühne gehen könnte. Der Rechtsfuß, der in Lyon noch einen gültigen Vertrag bis 2019 hat, konnte in der abgelaufenen Saison satte 28 Tore in 30 Ligaspielen markieren, insgesamt stehen 37 Treffer in 45 Pflichtspielen zu Buche – eine überragende Quote.

Wenn das kolportierte Angebot stimmt und die Gunners tatsächlich 50 Millionen Euro oder mehr für Alexandre Lacazette zahlen, wäre der Torjäger der neue Rekord-Transfer in der Klubhistorie der Londoner. Bislang ist Mesut Özil der teuerste Spieler, für den man 2014 47 Millionen Euro an Real Madrid gezahlt hat.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X