Skip to main content

Medien: Lacazette „heißer Kandidat“ als Aubameyang-Nachfolger beim BVB

Auch wenn es in Sachen Wechselgerüchte um Pierre-Emerick Aubameyang in den letzten Wochen ruhiger geworden ist, ist ein Verbleib des Torjägers bei Borussia Dortmund über die Saison hinaus weiter offen. Sollte der Torjäger den BVB tatsächlich im Sommer verlässt, werden die Schwarz-Gelben einen hochkarätigen Ersatz präsentieren. Als heißester Kandidat wird nun Stürmer-Star Alexandre Lacazette von Olympique Lyon gehandelt.

Wird OL-Torjäger Lacazette der neue Aubameyang?

Zwar hat Aubameyang bei Borussia Dortmund noch einen Vertrag bis 2020, aber es ist kein Geheimnis, dass der 27-Jährige mit einem Wechsel zu einem internationalen Spitzenklub liebäugelt. Und auch wenn der BVB seinen Torgaranten nur wiederwillig ziehen lassen würde, ist ein Verkauf im Sommer keinesfalls auszuschließen – vorausgesetzt ein Klub bietet für Aubameyang ein entsprechendes Angebot, das wohl einen dreistelligen Millionenbetrag nahe kommt. Um für dieses Szenario gewappnet zu sein, schaut man sich in Dortmund zu Recht nach Alternativen auf dem internationalen Transfermarkt um. Und nach Informationen der „Bild“ gibt es bei der Borussia auch schon einen Wunschkandidat.

Demnach wird Alexandre Lacazette von Olympique Lyon zu den „heißester Kandidaten“ gezählt. Der 25-Jährige spielt eine überragende Saison und markierte in dieser Saison bislang 30 Tore in 39 Pflichtspielen. Doch Lacazette, der aus der Jugend von Lyon stammt, hat auch in den Vorjahren regelmäßig seinen Torriecher unter Beweis gestellt. Letzte Saison brachte es der französische Nationalspieler auf 23 Tore in 44 Pflichtspielen, in der Saison 2014/15 standen 31 Treffer in 40 Partien zu Buche, während es in der Spielzeit 2013/14 22 Tore in 54 Pflichtspielen waren.

Olympiue Lyon verlangt 70 Mio. für Lacazette

Lacazette hat bei Olympique Lyon noch ein Vertrag bis 2019, doch auch er hat bereits angedeutet, dass er Lyon im Sommer gerne verlassen möchte, um seiner Karriere weiter Auftrieb zu geben. Bei OL weiß man, dass man den Mittelstürmer nur schwer halten kann und hat ihn bereits mit einem Preisschild versehen. Erst kürzlich bezifferte Klub-Präsident Jean-Michel Aulas die geforderte Ablösesumme für Lacazette auf 70 Millionen Euro. Wahrscheinlich ist, dass man den Rechtsfuß für rund 50 Millionen Euro verkaufen würde.

Auch wenn Borussia Dortmund in neue Dimensionen vordringen würde, wäre die Ablöse bei einem Verkauf von Aubameyang für Lacazette problemlos stemmbar. Neben dem BVB soll der 1,75 Meter große Angreifer aber vor allem auch beim AC Mailand und Atletico Madrid auf der Wunschliste stehen.

Von seinem Spielstil würde Alexandre Lacazette zweifelsohne perfekt nach Dortmund passen und wäre somit auch ein geeigneter Nachfolger für Aubameyang. Zwar ist er nicht so kopfballstark wie der Gabuner, dafür aber extrem schnell, technisch beschlagen und trickreich und zudem ein eiskalter Vollstrecker vor dem Tor. Darüber hinaus besticht Lacazette mit seinem kombinationssicheren Spiel und verfügt über eine hervorragende Schusstechnik.

Foto:cristiano barni / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X