Skip to main content

Mergim Mavraj verlässt den HSV

Mergim Mavraj

Foto: Imago/DeFodi

Nach dem erstmaligen Abstieg des Hamburger SV in die Zweitklassigkeit des deutschen Profifußballs bastelt der Verein intensiv am neuen Kader, um das erklärte Ziel des direkten Wiederaufstiegs zu erreichen. Im beiderseitigen Einvernehmen gehen der HSV und Mergim Mavraj künftig getrennte Wege.

Mergim Mavraj wechselte vom 1. FC Köln zum HSV

Die Auflösung des Vertrages kommt wenig überraschend. Mavraj ist bereits 32 Jahre alt und gehörte in einer schwachen HSV-Mannschaft zu den schwächeren Akteuren. Insgesamt kam der Albaner auf 17 Einsätze in der letzten Spielzeit, der im Januar 2017 vom 1. FC Köln in den Norden wechselte. Die Domstädter selbst treten in der Saison 2018/2019 ebenfalls in der 2. Bundesliga an. Seinen letzten Auftritt auf dem Spielfeld absolvierte Mavraj gegen Bayer 04 Leverkusen am 23. Spieltag der Saison 2017/2018, wo der HSV eine 1:2 Niederlage einstecken musste. Sein Vertrag wäre zum 30. Juni 2019 ausgelaufen, nun steht er für einen neuen Verein ablösefrei zur Verfügung.

Trennung erfolgt ohne Kritik

Mavraj selbst hatte am Dienstag die Vertragsauflösung bei Instagram bekannt gegeben und diese mit dem Kommentar “Ein Vertrag löst sich auf, eine emotionale Verbindung niemals.” versehen. Das deutet klar darauf hin, dass der Albaner keinesfalls enttäuscht über das Ende beim HSV ist und er auch künftig dem Verein verbunden bleibt. Auch der Hamburger SV bedankt sich beim Abwehrspieler und wünscht diesem für seinen sportlichen Werdegang alles Gute. Wohin es den Innenverteidiger zieht, ist aktuell noch nicht bekannt.

Bleibt der Albaner in der Bundesliga?

An Angeboten dürfte es jedoch nicht mangeln. Mit seiner Erfahrung kann er einem Verein aus der 1. und 2. Bundesliga sicherlich helfen. Möglich ist, dass Mavraj eine neue Herausforderung in einer anderen internationalen Liga sucht. Hierzu gab es bereits Anfang Juli ein Gerücht, nachdem türkische Medien über ein Interesse von Trabzonspor berichteten. Kurz zuvor wurde bekannt, dass der HSV-Trainer Tietz den Albaner aussortierte und in die U21 beorderte, damit dieser sich weiter fit halten konnte.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X