Skip to main content

Milan Skriniar: FC Bayern wohl an Inter-Verteidiger interessiert

Milan Skriniar

Foto: imago/DeFodi

Nach der Saison dürfte der zurzeit kriselnde FC Bayern im großen Stil den im Sommer eingeleiteten und erforderlichen Generationenwechsel weiter vorantreiben. Dabei werden wohl nicht nur für die Flügel Nachfolger für die Altstars Franck Ribery und Arjen Robben an die Isar geholt. Auch in der Innenverteidigung bahnt sich eine Blutauffrischung an. Darauf deutet zumindest ein Bericht der „Tuttosport“ hin. Denn wie die italienische Sportzeitung erfahren haben will, strecken die Münchner ihre Fühler nach Milan Skriniar von Inter Mailand aus. Eine Verpflichtung des 23-Jährigen würde den deutschen Rekordmeister aber eine beachtliche Stange Geld kosten. Denn dem Bericht zufolge hat Inter dem Innenverteidiger ein sattes Preisschild von rund 80 Millionen Euro umgehangen. Skriniar steht bei der Nerazzurri noch bis 2022 unter Vertrag.

Auch ManUnited heiß auf Skriniar

Zudem müsste sich der FC Bayern im Werben um den Slowaken mit namhafter und finanzstarker Konkurrenz herumschlagen. Denn auch bei Manchester United steht Milan Skriniar auf der Wunschliste ganz weit oben. Angeblich wollen die Red Devils den robusten Defensivspezialisten schon im Winter holen, um der wackligen Abwehr zu mehr Stabilität zu verhelfen. Sollten der FCB ernsthafte Avancen am 1,87 Meter großen Rechtsfuß haben, könnte es zu einem Wettbieten mit ManUnited kommen.

Skriniar und Süle Bayerns Abwehr der Zukunft?

Bei den Bayern könnte Skriniar mittelfristig mit Niklas Süle das Abwehrzentrum bilden und das Erbe von Jerome Boateng und Mats Hummels antreten. Die beiden gestandenen Nationalspieler sind längst nicht unantastbar und wurden von FCB-Coach Niko Kovac zuletzt auch vermehrt auf die Bank gesetzt.

Skriniar wechselte im Januar 2016 von MSK Zilina zum Serie A-Klub Sampdoria, anderthalb Jahre später sicherte sich Inter Mailand die Dienste des 18-maligen Nationalspieler, für den man 27 Millionen Euro Ablöse zahlte. Bei den Lombarden konnte sich Skriniar auf Anhieb einen Stammplatz erobern und bestritt letzte Saison alle 38 Ligaspiele, wobei er nicht eine Minute verpasste. Auch in dieser Spielzeit zählt er weiterhin zu den absoluten Stammkräften und kam in acht Pflichtspielen stets über die volle Distanz zum Einsatz.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X