Skip to main content

Mirko Slomka wird neuer Trainer beim Karlsruher SC

Karlsruhe greift in Abstiegsnot zum Strohhalm Slomka

Der KSC sei einer der „großen Traditionsvereine in Deutschland“, diese Tradition wolle er „aufrecht erhalten und pflegen“. Sportdirektor Oliver Kreuzer holte ihn jetzt zum Karlsruher SC. Natürlich zeigte er sich ebenso überzeugt davon, dass Mirko Slomka jetzt der richtige Mann für die Aufgabe sei, den Klassenerhalt zu schaffen. Gleichwohl hatte Kreuzer auch mit anderen Kandidaten wie Dirk Schuster und Franco Foda Gespräche aufgenommen. Allerdings wäre es auch unprofessionell, alles nur auf eine Karte zu setzen.

Kreuzer hatte schon in seiner Zeit beim HSV mit Slomka als Trainer zusammengearbeitet. Die beiden gelten als gut bekannt, wenn nicht gar als Freunde. Auch Slomka erwähnte bei seiner Vorstellung, dass die gute Zusammenarbeit mit Kreuzer während seiner Zeit in Hamburg mit ausschlaggebend für seine Entscheidung für Karlsruhe gewesen sei.

Auftakt für Slomka gegen Arminia Bielefeld

Seit seiner dortigen Beurlaubung im September 2014 hatte Slomka nicht mehr als Trainr gearbeitet. Erster Gegner für Slomka wird zum Auftakt der Rückrunde Arminia Bielefeld sein, am 29. Januar. Dann tritt er auch auf dem Platz die Nachfolge von Interimstrainer Lukas Kwasniok an, der das Team seit der Beurlaubung von Thomas Oral geführt hatte. Slomka ist ausgebildeter Mathematik- und Sportlehrer, hatte selbst als Aktiver aber nie Profifußball gespielt.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X