Skip to main content

Mohamed Salah und der ägyptische Verband im Clinch um Bildrechte

Der Megastar des FC Liverpool, Mohamed Salah, beschäftigt sich nicht nur mit Fußball, sondern kritisiert auch den ägyptischen Fußballverband. Es geht dabei um den Streit die Bildrechte von Salah betreffend. Auf Twitter hat der Ägypter nun seinen Unmut öffentlich gemacht. Er schreibt: „Es ist normal, dass ein Fußballverband versucht, die Probleme der Spieler zu lösen, damit sie Trost spenden können. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Es ist nicht normal, dass meine Nachrichten und die Briefe meines Anwalts ignoriert werden … Ich weiß nicht, warum. Haben Sie keine Zeit, uns zu antworten?“

Es geht um Bilder, die einem Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden

Der 59-fache ägyptische Nationalspieler und der Verband des Landes streiten derzeit um die Bildrechte des Stürmers. Vor der Weltmeisterschaft in Russland hatte der Fußballverband mit dem Konterfei des 26-jährigen ohne Genehmigung geworben und darüber hinaus einige Bilder einem Sponsoren zur Verfügung gestellt. Das Problem: Salah hat einen Werbevertrag mit einem direkten Konkurrenten des Werbenden.

Der ägyptische Verband schweigt weiter

Der ägyptische Verband hat bisher nicht auf die Kontaktaufnahme reagiert. Der Berater von Salah hat sich ebenfalls via Twitter zu Wort gemeldet:

„Genug ist genug. Wir baten um Garantien für Mohameds Gesundheit während der Zeit bei der Nationalmannschaft und um Zusicherungen, dass die Verletzung der Bildrechte nicht erneut vorkommen würde. Das ist alles. Sie müssen noch antworten.“

Auch der Berater hat sich eingeschaltet

Es ist nicht das erste Mal, dass Salah und der Verband aneinandergeraten. Auch wegen der umstrittenen Fotos mit dem Stürmer und dem tschetschenischen Präsidenten Ramzan Kadyrov während der WM wurde gestritten. Außerdem forderte Salah zuletzt Veränderungen in der Nationalmannschaft, nachdem diese vorzeitig aus dem Turnier ausgeschieden war. Salah kam in dieser Saison in der Premier League bisher zweimal zum Einsatz, erzielte für den FC Liverpool dabei einen Treffer und bereitete zwei weitere vor. Das zeigt, wie wichtig er aus sportlicher Sicht sowohl für die Reds als auch für die ägyptische Nationalmannschaft ist.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X