Skip to main content

AS Monaco: Denkt Erfolgscoach Jardim an Abschied? Inter als mögliches Ziel

Die AS Monaco spielte eine überragende Saison, was vor allem auch Erfolgstrainer Leonardo Jardim zu verdanken ist. Diesem ist es gelungen, aus einer Ansammlung von reihenweise hochtalentierter Youngster, eine schlagfertige und torhungrige Mannschaft zu formen, die sowohl in der Ligue 1 als auch der Champions League für Furore sorgte. Doch nun ranken sich Abschiedsgerüchte um den Erfolgstrainer, den es zu Inter Mailand ziehen könnte.

Medien: Jardim fürchtet Erfolge mit Monaco nicht wiederholen zu können

Den Meistertitel hat die AS Monaco so gut wie sicher, die damit die vierjährige Vorherrschaft vom Paris St. Germain in Frankreich ein Ende bereiten würden. Aber nicht nur national trumpften die Monegassen groß auf, sondern auch auf internationaler Bühne, wo für den Klub aus dem Fürstentum erst im Halbfinale der Königsklasse gegen Juventus Turin Endstation war, ließen es die Rot-Weißen mächtig krachen. Doch nach einem Bericht der französischen Sporttageszeitung „Le Parisien“ soll Trainer Leonardo Jardim Abschiedsgedanken hegen.

Zwar hat der Portugiese noch einen gültigen Vertrag bis 2019, doch er ist der Ansicht, dass er die aktuellen Erfolge mit den Monegassen in der kommenden Saison nicht noch einmal bestätigen wird. Zumal etliche Leistungsträger wie Kylian Mbappe, Bernardo Silva, Thomas Lemar, Tiemoue Bakayoko oder Benjamin Mendy bei zahlreichen Top-Klubs auf dem Wunschzettel stehen und den ASM verlassen könnten. So droht die Mannschaft im Sommer auseinander zu brechen.

Inter lockt Jardim: 5 Mio. netto im Jahr

Angesichts seiner erfolgreichen Arbeit ist natürlich auch Jardim auf dem Trainermarkt heiß begehrt. Wie es im Bericht weiter heißt, hat offenbar Inter Mailand ein konkretes Interesse am 42-Jährigen, der seit 2014 in Monaco das Zepter schwingt. Die Nerazzurri sollen Jardim auch schon ein Angebot unterbreitet haben, wobei dem Übungsleiter ein Jahressalär von 5 Millionen Euro netto winkt. Die Lombarden sind nach der Entlassung von Stefano Pioli Anfang Mai auf der Suche nach einem neuen Trainer für die kommende Saison und wollen dank der millionenschweren Finanzspritze der neuen chinesischen Investoren nicht nur namhafte Spieler nach Mailand ködern, sondern auch einen absoluten Spitzentrainer.

Neben Jardim stehen angeblich auch Antonio Conte vom FC Chelsea, Mauricio Pochettino von Tottenham Hotspur sowie Diego Simeone von Atletico Madrid auf der Liste. Die besten Chancen sind der Nerazzurri bei Jardim zuzutrauen, der vor Monaco u.a. bei Sporting Lissabon, Olympiakos Piräus und SC Braga tätig war.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X