Skip to main content

AS Monaco: Neuer Vertrag für Radamal Falcao? Stürmer-Star will bleiben

Der AS Monaco sorgt in dieser Saison sowohl in Frankreich als auch europaweit für Furore. Auch ein Verdienst von Radamel Falcao, der in dieser Spielzeit förmlich aufblüht und aus der mit jungen Talenten gespickten Truppe mit seinen 31 Jahren heraussticht. Was seine sportliche Zukunft angeht, hofft Falcao, dass diese auch noch in den kommenden Jahren im Fürstentum liegt. Hierfür wäre aber eine Verlängerung unumgänglich. Der Kolumbianer nimmt die Klub-Verantwortlichen in die Pflicht.

Falcao: „Hoffe, bleiben noch länger hier“

In der Ligue 1 befindet sich der AS Monaco auf Titelkurs, zudem mischen die Monegassen noch in der Königsklasse mit, wo man am Mittwochabend im Halbfinal-Hinspiel Juventus Turin empfängt. Sportlich könnte es kaum besser laufen, wobei das Prunkstück der Elf von Erfolgstrainer Leonardo Jardim natürlich in der bärenstarken und torhungrigen Offensive zu sehen ist, die allein in der nationalen Meisterschaft nach 34 Spieltagen bereits 95 Treffer vorzuweisen hat. Allein 19 Tore gehen auf das Konto von Radamel Falcao, wofür der Stürmer-Star auch nur 26 Einsätze benötigte. Zudem steuerte er noch fünf Tore in bislang sechs Champions-League-Einsätzen bei und hat insgesamt 28 Treffer in 38 Pflichtspielen für den ASM zu verbuchen.

Keine Frage, auch wenn alles nur vom Shootingstar Kylian Mbappe spricht, ist auch Falcao zu den absoluten Schlüsselspielern der Franzosen zu zählen. Geht es nach dem Goalgetter, so wird auch in den nächsten Jahren weiter für den AS Monaco auf Torejagd gehen. „Ich fühle mich sehr wohl hier. Meine Frau und meine Tochter sind ebenfalls glücklich in dieser Stadt zu sein. Ich hoffe, wir bleiben noch länger hier“, wird der Nationalstürmer in der französischen Zeitung „L’Equipe“zitiert.

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Neuer Falcao-Vertrag: Abhängig von Vize-Präsident und Eigentümer

Bei den Rot-Weißen hat Radamel Falcao noch einen gültigen Vertrag bis 2018. Ob er auch darüber hinaus für die Monegassen spielen wir, sei Sache des Vereins. „Ein neuer Vertrag hängt von unserem Vize-Präsidenten Vadim Vasilyev und dem Eigentümer ab“, erklärte der Stürmer weiter im Interview.

2013 hat der AS Monaco Radamel Falcao für 43 Millionen Euro von Atletico Madrid verpflichtet, bevor er nach nur einer Saison für die kommenden beiden Spielzeiten an die englischen Top-Teams Manchester United und FC Chelsea ausgeliehen wurde, wo es aber nur recht durchwachsen für ihn lief. Im Juni 2016 kehrte Falcao nach Monaco zurück und ist im zweiten Anlauf richtig durchgestartet.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X