Skip to main content

Mourinho nicht von der eigenen Mannschaft überzeugt: Gegen Palace viele Teenager auf dem Feld

Jose Mourinho glaubt nicht, dass die jungen Spieler von Manchester United bereits sind, an diesem Wochenende das Spiel gegen Crystal Palace zu überstehen. United wird am Sonntag im Old Trafford das letzte Spiel der Saison bestreiten, nur wenige Tage vor dem Alles-oder-Nichts Europa League Finale gegen Ajax Amsterdam. Da das Spiel in Stockholm sowohl einen Titel als auch die Champions League Qualifikation bedeuten könnte, ist es kein Wunder, dass Mourinho gegen Palace mit einer stark geschwächten Mannschaft auflaufen wird, um seine wichtigsten Spieler zu schonen. Der Portugiese bestätigte, dass Joel Pereira, Kieran O’Hara, Demetri Mitchell, Scott McTominay, Josh Harrop, Matthew Willock und Zachary Dearnley am Sonntag auflaufen werden, genauso wie der erst 16-jährige Angel Gomes. Doch danach gefragt, ob die jungen Männer denn für diese Aufgabe bereits seien, antwortet Mourinho: „Alle zusammen? Nein.“

Die jungen Spieler haben zu wenig Erfahrung, um mit Palace mithalten zu können

„Ich glaube, einer mitten in einer guten Struktur, einer dynamischen Struktur, einer erfahrenen Struktur – ja. Aber viele von ihnen zusammen: Nein.“ Mourinho bestätigte ferner den 19-jährigen Abwehrspieler Tim Fosu-Mensah, der nach einer Schulterverletzung wieder zurück ist und auch Axel Tuanzebe kann am Sonntag spielen. „Das einzig Positive an der ganzen Sache ist, dass ich meine Spieler schonen kann, um für den Mittwoch bessere Voraussetzungen zu schaffen. Das ist das einzig Positive. Aber natürlich wird es für jeden dieser jungen Spieler eine besondere Erfahrung werden: Old Trafford, Premier League, Crystal Palace, das letzte Spiel der Saison. Ich glaube, für die Kids wird es eine große Herausforderung, eine tolle Erfahrung für jeden Einzelnen von ihnen. Allerdings bin ich eigentlich davon überzeugt, dass das beste Debut für einen jungen Spieler das gemeinsame Spiel mit erfahrenen Mitstreitern ist, damit sie unterstützt werden können. Ich glaube nicht, dass es gut ist, mit so vielen jungen Menschen auf einmal zu spielen. Es gibt einen großen Unterschied in der Qualität, der Stärke und der Erfahrung zwischen ihnen und guten Spielern, wie eben die von Crystal Palace. Ich würde es bevorzugen ihnen Debuts zu ermöglichen, wie ich es für Axel gegen Reading getan habe oder für Joel gegen Wigan – oder eben auch in großen Spielen, aber nur ein Spieler zurzeit. Mit so vielen auf einmal, brauchen sie meine Unterstützung, auch die von Co-Trainer Nicky Butt und vor allem die Unterstützung des Publikums. Es wird nicht einfach für sie.“ Doch es werden nicht nur Teenager auf dem Platz stehen: Mourinho bestätigte den Einsatz von Paul Pogba, der die vergangenen beiden Spiele auf Grund dem Tod seines Vaters nicht spielen konnte.

Wayne Rooney bekommt wohl auch eine Pause

Marouane Fellaini fällt wegen Problemen im Oberschenkel aus, Chris Smalling wird für das Spiel am Mittwoch fit sein, ist gegen Palace aber wegen „kleinerer Probleme“ nicht mit dabei. Zlatan Ibrahimovic, Marcos Rojo, Luke Shaw und Ashley Young fallen definitiv für beide Spiele aus, Mourinho bedauert die Situation bezüglich der verletzten Spieler angesichts des anstehenden Spiels gegen Ajax Amsterdam. Auch sprach der Portugiese von dem unglaublichen Terminplan und beschwerte sich über diejenigen, die „Lügen über unsere Situation“ verbreiten. Der enge Zeitplan und die Verletzungen waren für die vielen Rotationen verantwortlich, die Mourinho bei vielen Ligaspielen vornehmen musste. Auch Kapitän Wayne Rooney, der mit einem Wechsel in diesem Sommer in Verbindung gebracht wird, wird sich am kommenden Sonntag wohl erholen. „Ich werde drei oder vier Spieler aus der ersten Mannschaft in jeder Halbzeit bringen, damit ich der Mannschaft ein wenig Erfahrung geben kann und gleichzeitig die wichtigen Spieler für die Partie am Mittwoch schonen kann“, so Mourinho. „Ich weiß noch nicht, ob Wayne spielen wird, oder nicht. Er spielte zuletzt 90 Minuten durch, also wahrscheinlich eher nicht.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X