Skip to main content

MSV Duisburg: der mögliche Kader 2018/19

Foto: MSV Duisburg/Imago/Team 2

Am Ende hielt Aufsteiger MSV Duisburg dann doch die Klasse. Der 7. Platz in der Endabrechnung täuscht aber vor allem wegen dieser unheimlich engen letzten Saison in der 2. Bundesliga, als selbst kurz vor Saisonschluss noch 13 Teams absteigen konnten. Vor den Punkten aus den letzten Spielen ging der MSV durch ein Tal mit nur 1 Punkt aus 6 Spielen – da war der Abstieg wieder nah. Damit sollte aber auch klar sein, dass der Kader weiter verstärkt werden muss, um auch in der kommenden Saison 2018/19 die Klasse zu halten. Wie wird der Kader der Duisburger aussehen?

Die Abgänge beim MSV Duisburg nach der Saison 2017/19

Etliche Verträge von Spielern, die dem MSV Duisburg mehr oder weniger zweimal in den letzten drei Jahren den Aufstieg aus der 3. Liga in die 2. Bundesliga bescherten, liefen aus. Etliche davon wurden nicht verlängert. Darunter auch die von Publikumsliebling und – zumindest in der 3. Liga – Topstürmer Kingsley Onuegbu. Er wird sich einen anderen Club suchen müssen. Dies gilt ebenso für diese insgesamt vier weiteren inzwischen Ex-Spieler des MSV Duisburg:

  • Dan-Patrick Poggenberg
  • Tugrul Erat
  • Nico Klotz
  • Marius Krüger

Seine Karriere beendet hat im hohen Fußballeralter von 38 Jahren der langjährige Kapitän Branimir Bajic. Wo sie in der nächsten Saison spielen werden, wissen hingegen Torhüter Mark Flekken, der für knapp unter 1 Mio Euro zum SC Freiburg verkauft wurde. Ebenso gilt dies für Daniel Zeaiter, der in die Regionalliga West zu Alemannia Aachen wechselt. Damit macht der MSV Duisburg durchaus einen deutlichen Schnitt in seinem Kader, denn insgesamt verlassen acht Spieler die I. Mannschaft des Clubs. Da müssen natürlich Neuzugänge her.

Die Zugänge beim MSV Duisburg vor der Saison 2018/19

Diese hat der MSV Duisburg auch schon in großem Stil gesichert. Erster Neuzugang, der noch während der laufenden Saison feststand, war der Holländer John Verhoek, der vom 1. FC Heidenheim an die Wedau wechselt.
Dazu kommen diese weiteren Neuzugänge:

  • Young-Jae Seo (Hamburger SV II)
  • Sebastian Neumann (Würzburger Kickers)
  • Joseph-Claude Gyau (SG Sonnenhof Großaspach)
  • Richard Sukuta-Pasu (SV Sandhausen)
  • Yanni Regäsel (vereinslos, davor Eintracht Frankfurt)

Aus der eigenen Jugend holt man Torhüter Jonas Brendieck und den linken Verteidiger Migel-Max Schmeling hoch. Damit müssen die Aktivitäten auf dem Transfermarkt noch nicht beendet sein. Man hat aber nun alle Positionen im Kader des MSV bis auf die Torhüterposition doppelt besetzt. Die größte Arbeit scheint schon getan. Allerdings beginnt die 2. Bundesliga ja auch bereits am 03.08.2018. Da bleibt gar nicht mehr so viel Zeit, dass sich Neuzugänge auch noch einspielen, wenn man sie erst später verpflichtet.

Aktueller Stand für den Kader des MSV Duisburg 2018/19

So würde der Kader Stand heute aussehen, wenn der MSV Duisburg jetzt seine Transferaktivitäten einstellte:

Tor: Daniel Davari, Jonas Brendieck

Abwehr: Dustin Bomheuer, Gerrit Nauber, Sebastian Neumann, Thomas Blomeyer, Kevin Wolze, Young-Jae Seo, Migel-Max Schmeling, Yanni Regäsel, Enis Hajri

Mittelfeld: Lukas Fröde, Fabian Schnellhardt, Tim Albutat, Christian Gartner, Moritz Stoppelkamp

Angriff: Richard Sukuta-Pasu, Stanislav Iljutcenko, John Verhoek, Borys Taschchy, Cauly Oliveira Souza, Ahmet Engin, Lukas Daschner

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X