Skip to main content

MSV-Führung verurteilt Pyro-Vorfälle

Das Spiel bei Fortuna Düsseldorf ging ohnehin verloren, jetzt kommt auch noch Stress für den MSV Duisburg wegen Pyro- und Böllervergehen hinzu. Die Vereinsführung verurteilte die Vorkommnisse bei dem Auswärtsduell am Rhein, das 1:3 verloren ging. Etwas anderes bleibt ihr aber auch nicht über. Durchgehend bengalische Feuer in den ersten 45 Minuten, da gibt es wenig zu verteidigen. Der Aufsteiger zeigte kein gutes Bild beim Auswärtsspiel in Düsseldorf.

Strafe hängt von der Einschätzung ab

Es gäbe aber keinen festen Strafenkatalog, teilte der DFB bereits mit. Das heißt auch: Es könnte sehr teuer werden für den MSV Duisburg. Zuletzt musste man bereits 3.000 Euro Strafe bezahlen. Jetzt wird es sicher deutlich teurer. Zunächst mal müssen die Spielbeobachter des DFB einschätzen, wie gravierend die Situation war. Dass sie gravierend war, daran gibt es angesichts der Intensität keinen Zweifel.

In der Partie bei Fortuna Düsseldorf hatte der MSV Duisburg mit 1:3 den Kürzeren gezogen, die Fans hatten in der 1. Halbzeit unablässig gezündelt. Das wird eine harte Strafe nach sich ziehen, man weiß aber noch nicht, in welcher Höhe diese sich belaufen wird. Fortunas Stadionsprecher hatte mehrfach mit einem Spielabbruch gedroht, dazu kam es dann aber doch nicht. Dennoch wir die Meidericher nun eine harte Strafe erwarten, die sie finanziell auch schmerzen wird.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X