Skip to main content

Nach Sanchez-Fehler: Arsenal will frühzeitig mit Leistungsträgern verlängern

Mit Alexis Sanchez und Mesut Özil haben gleich zwei Stammkräfte des FC Arsenal auslaufende Verträge. Die Zukunft des Offensivduos ist weiterhin ungewiss, wenngleich sich die Anzeichen für einen Abschied verdichten, wobei die Gunners nicht einen Cent Ablöse kassieren würden. Aus diesen Fehlern scheinen die Londoner gelernt zu haben und man sich auch das ganze Hickhack wie im Fall Sanchez zukünftig sparen will. Nach Informationen des „Telegraph“ will der FC Arsenal daher noch bis Weihnachten Vertragsverhandlungen mit Spielern führen, deren Verträge 2019 auslaufen. Das trifft auf Petr Cech, Aaron Ramsey, Danny Welbeck, Theo Walcott, Oliver Giroud und Nacho Monreal zu.

Foto: Imago/Paul Thomas/Sportimage

Cech & Ramsey winken neue Verträge

Die Spieler, mit denen man auch in Zukunft weiter plant, sollen daher mit einem neuen Arbeitspapier ausgestattet werden. Allen voran Torwart Cech und Offensivkraft Ramsey dürften damit gemeint sein.

Zudem hat man im Emirates Stadium aber die Hoffnung nicht aufgegeben, dass Sanchez und Özil doch noch einer Vertragsverlängerung zustimmen. Aber allen voran beim chilenischen Flügelflizer hat man wohl schlechte Karten, der selbst Offerten mit einem stark verbesserten Gehalt von rund 300.000 Pfund pro Woche ausgeschlagen hat. Auch der zuletzt scharf kritisierte Özil hat vorerst ein Angebot mit verbesserten Bezügen abgelehnt. Ab 1. Januar können die beiden Star-Spieler offiziell mit anderen Klubs in Verhandlung treten, ohne dass der FC Arsenal im Vorfeld informiert werden muss.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X