Skip to main content

Nach Trainer Schuster nun auch Bregerie: Erfolgreiche Rückkehr zum SV Darmstadt 98

Foto: Romain Bregerie/Imago/Jan Hübner


Der Franzose Romain Bregerie ist wieder eine “Lilie”, wie man die Spieler vom SV Darmstadt 98 auch nennt. In der Saison 2013/14 hatte er 33 Spiele für den Club absolviert, nun werden sicher einige weitere hinzukommen. Danach war er damals zum FC Ingolstadt gewechselt, mit dem er auch in der 1. Bundesliga gespielt hatte. Erst- sowie Zweitligaerfahrung ist also vorhanden bei Romain Bregerie. Zudem spielt er schon seit 2011 in Deutschland, als er für drei Saisons bei Dynamo Dresden als Spieler aktiv war. Eingewöhnungsschwierigkeiten sowohl kultureller als auch fußballerischer Art dürfte es also keine geben.

Franzose soll Darmstadt 98 helfen, den Relegationsrang zu vermeiden

So sprach er dann auch auf Deutsch zur nun vollzogenen Ausleihe für zunächst ein halbes Jahr:

“Ich freue mich sehr, zurück in diesem familiären Verein zu sein, an den ich nur gute Erinnerungen habe.”

Er wolle alles geben, um dem Team zu helfen, den Klassenerhalt zu sichern. Der SV Darmstadt 98 ist zurzeit mit 19 Punkten nur 16. und müsste damit am Ende der Saison die Relegation gegen den Dritten der 3. Liga bestreiten. Das will man – auch mit der Hilfe des 1,89m großen Verteidigers Bregerie natürlich in den verbleibenden 16 Spielen abwenden.

Wie nun Bregerie war auch Darmstadts aktueller Trainer Dirk Schuster zu den Lilien zurückgekehrt. Er äußerte sich wie folgt zu der festgezurrten Ausleihe:

“Wir sind davon überzeugt, dass er mit seinen Fähigkeiten und seiner Erfahrung zu einer größeren defensiven Stabilität in den verbleibenden 16 Pflichtspielen beitragen kann.”

Innenverteidiger mit sehr guter Torquote in Darmstadt

Der in Talence in der Nähe von Bordeaux aufgewachsene Bregerie spielte sich dort über die Jugendmannschaften ins Profiteam von Girondins Bordeaux. Dort kam er allerdings zu keinem Einsatz. Erst nach seinem Wechsel zum FC Metz avancierte er zum Stammspieler in der Innenverteidigung, ehe man bei Dynamo Dresden auf ihn aufmerksam wurde.

In den letzten Monaten war er bei seiner letzten Station FC Ingolstadt dann aber meist nur noch Ersatz, weshalb ihm die Ausleihe zum SVD auch selbst sehr gelegen kam. In seinen zuvor geleisteten 33 Spielen für Darmstadt erzielte der Franzose übrigens sechs Tore. Für einen Innenverteidiger eine durchaus bemerkenswerte Zahl. Sicher hätte sein neuer und alter Trainer Dirk Schuster nichts dagegen, wenn Bregerie in dieser Rückrunde einige weitere Treffer folgen ließe.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X