Skip to main content

Neven Subotic beim HSV im Gespräch

Beim abstiegsbedrohten Hamburger SV tut sich einiges in der Winterpause. Zuletzt hatte man Emir Spahic und den Brasilianer Cleber verabschiedet, deren Dienste man nicht weiter benötigt. Aufgefallen war dabei der herzlose Ton, mit dem man das Skandalkind Spahic verabschiedet hatte. Nicht unbedingt Werbung für einen sich als seriös geführten Verein präsentieren wollenden Club. Nichtsdestoweniger sind zwei Aspekte beim HSV weiterhin gegeben: Er ist ein gestandener Erstligist. Und Geld ist auch weiter vorhanden. Weshalb man nun auch Interesse an weiteren Neuzugängen entwickelt. Daran arbeitet der ebenfalls neue Sportchef Jens Todt, der Dietmar Beiersdorfer in dieser Funktion ersetzt.

Viele Verstärkungen für die Defensive geplant

Gleich drei Abwehrspieler wolle der HSV verpflichten, kolportieren Medien aus der Hansestadt. Dabei soll nicht zuletzt Neven Subotic auf der Wunschliste des Traditionsclubs stehen. Der zur Zeit noch beim BVB beschäftigte Subotic kommt dort gar nicht mehr zum Einsatz. Zuletzt war er zwar lange verletzt, doch auch seit er fit ist, setzt Trainer Thomas Tuchel ihn nicht mehr ein.

Dass er die Qualität für die Bundesliga hat, ist unbestritten, sofern er Leistungen wie vor einigen Jahren wieder würde abrufen können. Ob Subotic selbst an einem Wechsel nach Hamburg interessiert ist, wurde nicht bekannt. Wahrscheinlich wäre es ihm aber ganz recht, wenn er im deutschsprachigen Raum bleiben könnte.

Badstuber ebenfalls im Gespräch, Mavraj schon da

Außerdem im Gespräch an der Alster: Holger Badstuber. Der Dauerverletzte Bayern-Spieler kommt nicht mehr so auf die Reihe, dass er es im starken Bayern-Kader zum Stammspieler bringen würde. Insofern würde sich auch für ihn ein Wechsel lohnen, sofern die Hamburger ähnlich gut zahlen würden wie der FC Bayern München. Ob der HSV das vermag, ist unbekannt. Badstubers Berater nannte einen Wechsel aber eher unwahrscheinlich. Bereits verpflichtet haben die Hamburger hingegen Mergim Mavraj. Der Deutsch-Albaner kommt vom 1. FC Köln zum HSV.

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X