Skip to main content

Neymar fehlt definitiv gegen Real Madrid – Di Maria trägt nun die Last auf den Schultern

Neymar

Foto: Neymar – Imago/PanoramiC

Bekanntlich hat sich Neymar am Wochenende im Ligaspiel des FC Paris St.-Germain gegen Olympique Marseille verletzt. Nun haben die Franzosen die Verletzung ihres brasilianischen Superstars offiziell gemacht. Nach der nun vorliegenden Diagnose scheint das Mitwirken von Neymar im Rückspiel des Achtelfinales der UEFA Champions League gegen Real Madrid eher unwahrscheinlich zu sein. Die große Frage: wer ersetzt „Ney“?

Neymar: Verletzung bedeutet wohl das Aus für Rückspiel gegen Real Madrid

Wie der FC Paris St.-Germain nun offiziell bekanntgegeben hat, zog sich Neymar eine Verstauchung und einen Riss des 5. Mittelfußknochens zu. Eine genaue Ausfallzeit gab der französische Spitzenclub nicht bekannt. Wie aber mehrere spanische Medien unter Berufung auf Sportmediziner vermelden, ist ein Einsatz des Brasilianers im Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid in der kommenden Woche unmöglich. Bekanntlich muss PSG dann zuhause ein 1:3 aus dem Rückspiel aufholen, um den Rekord-Titelträger in der europäischen Königsklasse zu eliminieren. Eine derartige Verletzung zogen sich in den vergangenen Jahren unter anderem auch die Real-Madrid-Spieler Toni Kroos, Marcelo oder Xabi Alonso (Karriere inzwischen beendet) zu. Diese fielen mit dieser Verletzung mehrere Wochen aus. Auf der anderen Seite jedoch konnte beispielsweise Guedes vom FC Valencia gegen den FC Barcelona mit einem Riss des 5. Mittelfußknochens in dieser Saison über 90 Minuten mitwirken.

Angel Di Maria muss wohl für Neymar in die Bresche springen

Zugleich stellt sich natürlich die Frage, wer die Rolle von Neymar gegen Real Madrid übernehmen muss. Favorit hierfür ist für spanische und französische Medien vor allem Angel Di Maria. Der Ex-Real-Madrid-Spieler soll demnach zusammen mit Cavani und Mbappé dafür sorgen, dass es doch noch gelingen soll, die Königlichen im Achtelfinale der UEFA Champions League zu eliminieren. In acht von zehn Spielen, die Neymar in dieser Saison verpasst hat, kam Angel Di Maria zum Einsatz, sodass der Argentinier wohl die erste Option in der kommenden Woche ist. Eine weitere Möglichkeit wäre sicherlich Julian Draxler. Doch der Deutsche, immerhin als bester Spieler des Confed Cups 2017 ausgezeichnet, darf sich keine allzu großen Hoffnungen machen. Zum einen scheint er bei Coach Unai Emery weniger günstige Karten als Di Maria zu haben, zum anderen ist er weniger ein Flügelspieler, sondern eher ein zentraler Offensivspieler und damit weniger ein Ersatz für Neymar.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X