Skip to main content

Neymar Sperre überschattet den Clasico

Neymar wird wohl am heutigen Abend zum Kader gehören, obwohl er noch eine Sperre des spanischen Fußballverbandes abzusitzen hat. Der Brasilianer kassierte eine Sperre von drei Spielen, weil er nicht nur gegen Málaga mit eine Gelb-Roten Karte vom Platz flog, sondern weil er darüber hinaus den Schiedsrichtern höhnisch Applaus dafür gegeben hat. Der FC Barcelona hat gegen die Sperre Einspruch beim spanischen Schiedsgericht für Sport eingelegt, doch dies hatte bis Freitag nicht darüber entschieden. Der Verein argumentiert, dass, solange über den Einspruch nicht entschieden sei, die Sperre von Neymar ausgesetzt werden müsse und er daher am heutigen Abend im Bernabeu auflaufen könne.

Wird Gareth Bale gegen Barcelona spielen?

Luis Enrique allerdings ist auch darauf vorbereitet, notfalls auf den Stürmer zu verzichten: „Als Trainer bin ich bereit dazu, entweder mit oder ohne Neymar spielen zu lassen.“ Barcelona würde ein großes Risiko eingehen, Neymar trotz der Sperre auflaufen zu lassen, schließlich könnte dann das Spiel auch als Niederlage gewertet werden. Die Verzweiflung der Katalanen angesichts der Sperre ihres Stars zeigt, wie wichtig die Punkte im el clasico sind. Laut Enrique ist dieses letzte Duell mit Real Madrid während seiner Amtszeit ein Pflichtsieg für dem amtierenden Meister. „Da es so eng an der Tabellenspitze ist, wäre ein Sieg von entscheidender Bedeutung“, so der Coach. „Diesmal kann der clasico darüber entscheiden, ob es einen vorzeitigen Meister gibt oder ob das Rennen bis zum Saisonende offen und spannend bleibt.“ Die Königlichen könnten von der Rückkehr des Torjägers Gareth Bale profitieren. „Er wird mit dabei sein am Sonntag“, so Zidane auf der Pressekonferenz gestern. „Wir werden dann morgen entscheiden, mit welcher Mannschaft wir starten wollen.“ Sollte Bale nicht starten, dann wird wohl wieder Isco seinen Platz einnehmen, wie er bereits bei dem 4:2 Sieg über den FC Bayern München in der Champions League getan hat. Nur die beiden Innenverteidiger Raphael Varane und Pepe sind derzeit verletzt und die einzigen aus der Startelf gegen Bayern, die nicht werden spielen können. „Es ist ein weiteres wichtiges Spiel. Die Mannschaft ist zwar müde, doch auch aufgeregt und wir wollen unseren Weg weitergehen“, so Zidane.

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X