Skip to main content

Neymar will es sich vergolden lassen, wenn er in Paris bleibt

Der brasilianische Superstar Neymar, der im vergangenen Sommer für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zum FC Paris Saint-Germain wechselte, ist in Frankreich offenbar nicht glücklich. Derzeit hält er sich verletzungsbedingt in seiner Heimat auf und jammerte herum, dass er zu oft gefoult werden würde, und dass die Fußballplätze in Frankreich schlecht seien. Ein Anzeichen dafür, dass er seine Karriere als Fußballer an den Nagel hängt und lieber Golf spielt? Zumindest sind dort die Greens meist besser und auch die harte Gangart, die beim Fußball üblich ist, würde er beim Golf nicht mehr haben. Momentan geistern Gerüchte umher, er würde wesentlich mehr Gehalt fordern, damit er bei PSG bleibt.

Neymar erlebt fünf Jahre in nur fünf Monaten – das kostet natürlich eine Menge Geld

Die Rede ist von knapp 60 Millionen Euro pro Jahr oder 1,13 Millionen Euro pro Woche. Momentan verdient der von den vielen Fouls und schlechten Bolzplätzen so geschundene Mann nur 700.000 Euro pro Woche – das ist natürlich nicht genug. „Die fünf Monate in Frankreich fühlen sich wie fünf Jahre an,“ so der 26-Jährige im Interview mit „Esporte Interativo“ in Brasilien. Als kühler Rechner müssen diese fünf Jahre natürlich irgendwie kompensiert werden. Da sind die 300 Millionen Euro mehr, die sich auf die gesamte Laufzeit seines Vertrages in Paris beziehen, doch nur als Schnäppchen zu bezeichnen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X