Skip to main content

Nijhuis unzufrieden beim SV Rödinghausen

Alfred Nijhuis ist aus seiner Zeit bei Borussia Dortmund und beim MSV Duisburg bekannt. Aktuell arbeitet der Niederländer als Trainer beim SV Rödinghausen – und ist dort zurzeit überhaupt nicht zufrieden. In der Regionalliga West galt man eigentlich als einer der Favoriten, aktuell steht man aber nur auf Rang 8, nach zwei Niederlagen in den bisherigen 7 Spielen. Allerdings hat man auch nur drei Punkte – also einen Sieg – Rückstand auf den Tabellenführer, der aktuell KFC Uerdingen heißt. Vor allem die vielen Gegentore, 14 an der Zahl, verärgern Alfred Nijhuis. Da hilft es auch nicht viel, dass man immerhin schon 16 Treffer selbst erzielt hat.

Zu viele Gegentore für den SV

“Das ärgert mich als ehemaliger Abwehrspieler natürlich sehr.”

Macht Nijhuis keinen Hehl daraus, dass er lieber hinten weniger zulassen würde. Als nächste Aufgabe steht das Spiel beim Wuppertaler SV an, definitiv eine schwere Aufgabe. Anders als beim SV Rödinghausen steht beim Wuppertaler SV die Abwehr – erst 3 Gegentore haben die Wuppertaler kassiert. Nijhuis freut sich auf eine enge und spannende Partie. Als 4. der Tabelle habe sie einen Punkt mehr geholt als der SV Rödinghausen, der mit einem Sieg aber vorbeiziehen könnte.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X