Skip to main content

Nils Petersen fühlt sich beim SC Freiburg wohl

Nils Petersen

Foto: imago/Revierfoto

Nils Petersen gilt als einer der besten Stürmer in Deutschland. Nicht umsonst war er schon einige Male mit der Nationalmannschaft unterwegs. Doch Petersen spielt nicht beim FC Bayern München, nicht beim BVB und schon gar nicht in Madrid oder Barcelona: Der 29-jährige stürmt beim kleinen Bundesligisten SC Freiburg. Seit 2015 schon. Und das alles nur, weil ihn damals der Trainer des Clubs, Christian Streich, überzeugen konnte. „Er hat schon brutale Überzeugungskünste, das macht er richtig gut“, so Petersen über seinen Coach. Dabei wollte der Stürmer damals sicherlich überall hin – aber eben nicht in den Breisgau. Vor seinem Wechsel spielte er beim SV Werder Bremen.

„Badisch ist nicht die erotischste Sprache“

„Ich habe Freiburg früher immer gehasst“, so Petersen. „Du fliegst da irgendwo hin, musst dann noch ewig fahren, bist gefühlt außerhalb von Deutschland und spielst dann in dieser kleinen Arena – eine Halbzeit bergauf, eine Halbzeit bergab“ so seine eigene, eigenwillige Beschreibung der Spiele im Schwarzwald-Stadion. Inzwischen spielt er seine dritte Saison in Freiburg und gibt zu, den Dialekt von Streich auch endlich zu verstehen.

„Meine Freundin kommt ja auch aus Freiburg, die schwätzt auch manchmal Badisch zu Hause. Das ist jetzt nicht die erotischste Sprache…“

Der Zusammenhalt ist in Freiburg etwas ganz Besonderes

Wehr wohl fühlt er sich bei dem kleinen Klub. Vor allem der Zusammenhalt imponiert ihm. Es sei hier ganz anders als zum Beispiel beim FC Bayern München. In München sei es etwas ganz Normales, jede Woche einen Sieg einzufahren, so Petersen. „Mit Freiburg, da reißt du die Hütte ab, wenn du zu Hause 1:0 gegen Hertha gewinnst.“ Petersen spielte während seiner Karriere bei Werder Bremen, dem FC Bayern München, Energie Cottbus und dem FC Carl-Zeiss Jena. Die meisten Spiele jedoch absolvierte er für die Braisgauer. In bisher 120 Spielen traf er 65-mal ins gegnerische Tor und bereitetet 12 weitere Treffer vor. Für den SV Werder Bremen stand er 72-mal auf dem Platz (18 Tore).

Nils Petersen fühlt sich beim SC Freiburg wohl
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

98 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X