Skip to main content

Österreich – Georgien: Sportwetten Tipp & Quoten

Am Dienstag, den 05.09.2017, gibt es die Gelegenheit zum Wett Tipp Österreich – Georgien, denn die Alpenrepublik empfängt am 8. Spieltag der WM-Qualifikation die Auswahl aus dem Osten. Dabei spielt Österreich um seine allerletzte Chance, doch noch den 2. Platz und damit die Playoffs zur WM 2018 zu erreichen. Gespielt wird ab 20.45 Uhr im Ernst Happel Stadion in Wien, wo mal wieder eine starke Kulisse der Österreicher zu erwarten ist, auch wenn sie ihre zunächst großen Chancen auf die WM-Qualifikation zuletzt durch enttäuschende Ergebnisse arg geschmälert haben. Georgien dagegen ist mit nur 3 Punkten längst abgeschlagen, hat aber durchaus Motivation, mal wieder mit einem Erfolg zu überraschen.

Österreich – Georgien: Gastgeber ist klarer Favorit – zu Recht?

Problem der Österreicher ist, dass sie gegen keinen der direkten Konkurrenten gewinnen konnten. Gegen die Kleinen klappte dies zwar bislang, allerdings spielte man auch nur in Georgien und zu Hause gegen Moldawien. Nun also das Heimspiel gegen Georgien, bei dem man nicht ausrutschen sollte. In jedem Fall hat man mehr zu verlieren als die Gäste aus Georgien. Ist der Druck damit für die Ösis zu groß? Das werden die 90 Minuten im Ernst Happel Stadion zeigen müssen.

Sportwetten relevante Informationen zum Wett Tipp Österreich – Georgien 05.09.2017

Bislang gab es nur ein Duell gegeneinander, das war jenes aus dem Hinspiel in dieser Gruppe. Österreich siegte im September 2016 knapp mit 2:1 in Tiflis, Hinteregger und Janko erzielten die Tore für den Sieger. Das Rückspiel ist also das erste Spiel in Österreich gegeneinander.

  • Spiel: Österreich – Georgien
  • Datum: 05.09.2017
  • Anstoß: 20.45 Uhr
  • Stadion: Ernst Happel Stadion in Wien
  • Wettbewerb: WM-Qualifikation 2018
  • Spieltag: 8.
  • Beste Quote für einen Heimsieg: 1,35 bei mybet
  • Beste Quote für ein Remis: 5,20 bei mybet
  • Beste Quote für einen Auswärtssieg: 8,00 bei mybet

Wissenswertes über den Kader von Österreich vor Beginn der Partie

Niemand aus dem Kader ist verletzt, auch Marko Arnautovic hat seine Gelbsperre abgesessen und kann wieder eingesetzt werden.

Auf ein konkretes System wollte sich Trainer Marcel Koller vor dem Spiel (und vor dem davor in Wales) nicht festlegen:

“Wie unser System ausschaut, wird sich in den Tagen der Vorbereitung zeigen. Das hat aber nichts mit der Art und Weise zu tun, wie wir in den sechs Jahren, die ich hier bin, spielen wollen. Es gibt keinen Grund, unsere Spielphilosophie zu ändern.”

Allerdings ist klar, dass man gegen Georgien im eigenen Stadion völlig anders spielen muss als auswärts beim starken Wales. David Alaba war zuletzt oft in der Kritik, natürlich hält Koller dennoch an ihm fest. In Österreichs Team spielt er anders als beim FC Bayern ziemlich zentral, weil er auch dort fußballerisch heraussticht.

Vor dem Wales-Spiel war die Form von Österreich jedenfalls nicht berauschend. Nur ein Sieg in den letzten fünf Spielen, bei drei Remis und einer Niederlage. Allerdings wertete man das 1:1 in Irland im letzten Spiel allgemein als Erfolg, auch wenn man den Ausgleich erst kurz vor Schluss hinnehmen musste.

Wissenswertes über das Team von Georgien vor dem Spiel

Auch bei den Gästen ist niemand von Relevanz verletzt – genauso wenig ist jemand gesperrt. Dass es dennoch nicht allzu gut um die Qualität im Kader bestellt ist, zeigen zwei Aspekte:

  • die nur 3 Punkte bislang in der Qualifikationsgruppe
  • aktuell nur Rang 112 der Weltrangliste

Auch wenn man sich selbst gerne anders sähe: momentan ist die Auswahl von Trainer Vladimir Weiss nur einer der Kleinen im europäischen Fußball. Das wird sich auch im Ernst Happel zeigen, wo es einzig eine realistische Herangehensweise sein kann, die Österreicher ein wenig zu ärgern und möglichst lange ein 0:0 zu halten.

Nur zwei Spieler aus dem Kader von Georgien spielen in einer westlichen Liga, die meisten daheim, einige in der Ukraine oder Lettland. Beide westlichen Legionäre spielen allerdings auch nur in Dänemark und damit auch nur in einer zweitklassigen Liga.

Unsere Prognose für den Wett Tipp Österreich – Georgien: Knapper Heimsieg zu erwarten

Unsere Empfehlung für den Wett Tipp Österreich – Georgien lautet, auf einen erneut knappen Sieg der Österreicher über Georgien zu setzen. Fußballerisch dürften sie tatsächlich überlegen sein, allerdings stelle sie sich in den letzten Monaten allzu oft auch selbst ein Bein. Bleiben sie von größeren nervlichen Anwandlungen verschont, dürften die drei Punkte aus dieser Partie aber in Österreich bleiben. Damit wäre es die beste Alternative, auf einen Heimsieg von Österreich zu wetten und sich anschließend zusammen mit den Ösis über den Sieg freuen zu können, weil man auch selbst davon profitiert. Das lässt nur wenig für die Partie am Dienstag erhoffen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X